New York-Marathon

Wird Paula Radcliffe ihren vierten Sieg schaffen?

Am 1. November werden bis zu 40.000 Läufer aus aller Welt beim New York-Marathon starten.

In New York fällt am Sonntag einmal mehr der Startschuss zu dem Marathonspektakel schlechthin. Die Läufer starten das Marathonrennen auf der Verrazano Bridge - ein Millionenpublikum wird an der Strecke erwartet. Hochklassig besetzt sind die Elitefelder des Rennens, das seit einigen Jahren der größte Marathonlauf der Welt ist. Die letzten vier Auflagen stehen gemessen an den Zielzahlen auf den ersten vier Plätzen in der Liste der größten Marathonrennen aller Zeiten: 38.557 waren im Jahr 2007 im Ziel, 38.096 waren es 2008, 37.954 vor drei Jahren und 36.856 im Jahr 2005.

Am Sonntag wird in New York ein kleines Jubiläum gefeiert, denn das Rennen wird zum 40. Mal gestartet. Aufgrund des Jubiläums haben sich die Veranstalter einen besonderen Bonus innerhalb des Preisgeldsystems ausgedacht: Jene Athleten, die in vergangenen Jahren schon einmal in New York gewonnen haben, erhalten am Sonntag im Falle eines erneuten Triumphes 200.000 US Dollar für den Sieg. Die normale Siegprämie beträgt 130.000 Dollar.

Erste Anwärterin auf das New Yorker Rekordpreisgeld ist Paula Radcliffe – vorausgesetzt die Britin ist fit. In den vergangenen Wochen gab es einmal mehr Fragezeichen bezüglich der Form der Marathon-Weltrekordlerin (2:15:25 Stunden), nachdem sie kurzfristig auf den Start bei den Halbmarathon-Weltmeisterschaften in Birmingham verzichtet hatte. Eine Angina stoppte Paula Radcliffe Anfang Oktober. Doch vor wenigen Tagen erklärte die 35-Jährige gegenüber britischen Medien: „Ich freue mich, dass ich nach verschiedenen verpassten Rennen nun in New York an den Start gehen kann und ich möchte dort wirklich gut laufen. Das Training war gut und ich würde nicht starten, wenn ich nicht glauben würde, dass ich das Rennen gewinnen kann.“

Genau ein Jahr wird es her sein, seit Paula Radcliffe zum letzten Mal einen Marathon gelaufen ist. In New York startet sie als Titelverteidigerin und könnte das Rennen zum dritten Mal hintereinander und zum vierten Mal insgesamt gewinnen. 2004 triumphierte Paula Radcliffe zum ersten Mal in Big Apple. Ist sie wirklich in Topform, könnte der sechs Jahre alte Kursrekord von Margaret Okayo (Kenia/2:22:31) am Sonntag ein Ziel sein. Stärkste Konkurrentinnen dürften die Boston-Siegerin Salina Kosgei (Bestzeit: 2:23:22) und die Äthiopierin Dire Tune (2:24:40) sein. Dagegen ist die beste Zeit der 41-jährigen Russin Ludmila Petrova (2:21:29 in 2006) sicherlich vorbei und Yuri Kano (Japan) geht mit dem Handikap ins Rennen, erst vor gut zwei Monaten bei der WM gelaufen zu sein – dort wurde sie Siebente. Eine Überraschung ist am ehesten wohl der 26-jährigen Tatyana Petrova (Russland) zuzutrauen. Die frühere Weltklasse-Hindernisläuferin war bei ihrem Marathon-Debüt im Januar Vierte in Dubai in 2:25:53 und gewann dann in Los Angeles mit 2:25:59.

Deutlich stärker besetzt ist das Männerennen in New York. Zwölf Athleten sowie ein Master-Läufer (Wertung ab 40 Jahre) gehen mit Bestzeiten von unter 2:10 ins Rennen. Die Amerikaner hoffen dabei auf Ryan Hall, der sich im vergangenen Jahr in London als Fünfter auf starke 2:06:17 Stunden gesteigert hatte. Doch es sind wohl eher andere, die als die ganz großen Favoriten an den Start gehen: Der zweimalige New York-Sieger Marilson Gomes dos Santos (Brasilien/2006 und 2008/Bestzeit: 2:08:37), der zweimalige Weltmeister Jaouad Gharib (Marokko/2:05:27) sowie die Kenianer James Kwambai (2:04:27) und Patrick Makau (2:06:14) stehen unter anderen auf der Startliste. Passen mussten der frühere Marathon-Weltrekordler Paul Tergat und sein Landsmann Martin Lel. Beide Kenianer laborieren an Verletzungen.

Bereits entschieden ist die in New York endende World Marathon Majors (WMM)-Serie 2008-2009. Sammy Wanjiru (Kenia) und Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) teilen sich den Jackpot von einer Million Dollar.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net

Topfit am Wettkampftag

So überwinden Sie den Jetlag

Reizvolle Laufevents gibt es überall. Mit diesen Profitipps macht... mehr

Marathon aktuell

Radcliffe siegt in New York

Weltrekordlerin Paula Radcliffe gewann in 2:23:56 Stunden zum dritten... mehr

New York City

Wie aus einem Marathon ein Song wurde

New York Marathon Blues
Bernhard Fritz Leibelt verarbeitete seine Eindrücke vom New... mehr