Amsterdam-Marathon 2015

Wilson Chebet plant vierten Sieg in Folge

Wilson Chebet, "Mr. Amsterdam", will beim Amsterdam-Marathon 2015 seinen vierten Sieg schaffen.

Wilson Chebet Amsterdam 2015

Wilson Chebet will zum vierten Mal in Amsterdam gewinnen.

Bild: Amsterdam Marathon

Wilson Chebet will Sieg Nummer vier beim Amsterdam-Marathon 2015

„Mr. Amsterdam“ steht im Mittelpunkt des Interesses bei dem holländischen Rennen, das im alten Olympiastadion endet: Wilson Chebet erhielt diesen Spitznamen, nachdem er den Amsterdam-Marathon 2013 zum dritten Mal in Folge gewonnen hatte. Der Kenianer hält mit 2:05:36 Stunden, seine Siegzeit vor zwei Jahren, auch den Streckenrekord. Im vergangenen Jahr lief es in Amsterdam jedoch nicht gut für Chebet. Er ging vorzeitig aus dem Rennen. Nun möchte sich einer der konstantesten Marathonläufer der letzten Jahre mit Sieg Nummer vier zurückmelden. Chebet trifft unter anderen auf den Äthiopier Tsegaye Mekonnen, der als Sieger des Dubai-Marathons 2014 mit 2:04:32 Stunden einen inoffizielle Junioren-Weltrekord aufstellte. Das in der Regel deutlich schwächere Frauen-Elitefeld wurde noch nicht bekannt gegeben.

Daten und Favoriten

IAAF Gold Label Race
Meldezahl: ca. 16.000
Anmeldungen noch möglich: nein
Internet: www.amsterdammarathon.nl
Prämien: nicht bekannt
Streckenrekorde:
2:05:36 – Wilson Chebet (KEN)
2:21:09 – Meseret Hailu (ETH)

Topathleten und Bestzeiten

Männer: Tsegaye Mekonnen (ETH/2:04:32), Jonatahn Maiyo (KEN/2:04:56), Wilson Chebet (KEN/2:05:27), Bernard Kipyego (KEN/2:06:22), Michel Butter (NED/2:09:58), Koen Raymaekers (NED/2:10:35), Khalid Choukoud (NED/2:10:52), Abdi Nageeye (NED/2:11:33) – weitere und Frauen noch nicht bekannt.

Weiterlesen

Seite 3 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
New-York-Marathon