Hamburg Marathon

Ulrike Maisch sagt ihren Start ab

Wegen einer nicht auskurierten Verletzung sagte Ulrike Maisch ihren geplanten Start beim Hamburg Marathon ab.

Maisch, Ulrike 270x400

Ulrike Maisch

Bild: Claus Dahms

Eine nicht ausreichend auskurierte Entzündung des Sprunggelenks verhindert die Teilnahme der Rostockerin Ulrike Maisch am zweitgrößten Stadtmarathon
in Deutschland.

“Ich wäre sehr gerne in Hamburg an den Start gegangen. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen, aber mit dieser Verletzung macht es keinen Sinn, eine solche Belastung auf mich zu nehmen“, erläutert die 30-jährige Läuferin ihren Startverzicht.

Nach ihrem tollen Überraschungserfolg bei der Europameisterschaft in Göteborg ist Maisch auch ohne Start bei einem Frühjahrsmarathon für die Weltmeisterschaften in Osaka bereits qualifiziert.

Während der Hamburg Marathon am letzten April-Sonntag gestartet wird, erobern die Läufer die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn bereits am 22. April. Marathon und Halbmarathon stehen hier auf dem Programm, Nachmeldungen sind vor Ort noch am Samstag möglich. runnersworld.de wird bereits am späten Sonntagabend eine Bildergalerie vom Rennen in Bonn präsentieren - genauso wie eine Woche später vom 42,195-km-Rennen durch Hamburg.