3. Vivawest-Marathon 2015

Teilnehmerrekord beim Vivawest-Marathon

7.841 Läufer liefen beim Gelsenkirchener Vivawest-Marathon, was einen neuen Teilnehmerrekord bedeutete. Der Tod eines Teilnehmers überschattete den Lauf.

Vivawest Marathon 2015 - Die Fotos
Vivawest Marathon

Gute Laune hatten die Teilnehmer des Vivawest-Marathons vor Industrie-Kulisse.

Bild: Thomas Sobczak

Bei perfektem Laufwetter traten 7.841 Läufer beim Vivawest-Marathon an und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord bei der dritten Ausgabe des Rennens durch das Ruhrgebiet. Mit einem Vorsprung von 17 Minuten gewann Matthias Graute das Marathon-Rennen. Bei den Damen war Eva Offermann die schnellste. Überschattet wurde der Lauf vom einem tragischen Ereignis: Ein 30-jähriger Halbmarathon-Läufer brach auf der Strecke zusammen und verstarb.

Sieger des 3. Vivawest-Marathon

Sieger des 3. Vivawest -Marathon in der Zeit von 2:29:50 Stunden wurde Matthias Graute vom TRC Essen 84. Er distanzierte den Zweitplatzierten um knapp 17 Minuten. Muharrem Yilmaz lief in 2:47:00 Stunden ins Ziel am Musiktheater in Gelsenkirchen sieben Sekunden vor dem Drittplatzierten Marian Bunte aus Köln ein. Die für den DJK Herzogenrath laufende Eva Offermann darf sich über ihren ersten Titel beim Vivawest-Marathon freuen. In 2:56:47 Stunden blieb sie als einzige Frau unter der Dreistunden-Marke. Den zweiten Platz belegt Laura Lienhart (SG Wenden) in 3:04:25 Stunden vor Ina-Pascale Radix in 3:13:27 Stunden.

Vivawest-Marathon: Beim Halbmarathon siegen zwei Läufer aus Eritrea

Rund 3.500 Läufer absolvierten die Halbmarathondistanz. Bei den Herren siegte der aus Eritrea stammende Solomun Eyob mit einer Zeit von 1:09:49. Den zweiten und dritten Platz belegten der Tunesier Mehdi mit 1:10:09 und Malaba Tchendo aus Togo mit 1:10:40. Bei den Damen siegte die ebenfalls aus Eritrea stammende Mealat Bemane in 1:21:34 vor Angela Moesch in 1:27:38 und der Lokalmatadorin Claudia Mordas in 1:30:24.

Die schönsten Bilder vom Vivawest-Marathon kommen dieses Mal von Thomas Sobczak und Thomas Koch. Die Galerie von Thomas Sobczak finden Sie oberhalb dieses Artikels, die Bilder von Thomas Koch sind weiter unten verlinkt.

Vivawest-Marathon 2015 - Weitere Fotos

Tragischer Tod überschattet Vivawest-Marathon

Überschattet wurde die Veranstaltung vom tragischen Tod eines 30-jährigen Teilnehmers, der bei Kilometer 19 auf der Halbmarathonstrecke plötzlich zusammenbrach. Trotz sofortiger Rettungsmaßnahmen, die von einem mitlaufenden Arzt unmittelbar eingeleitet wurden und während des Krankentransportes und im Krankenhaus durch die Rettungssanitäter andauerten, verstarb der Teilnehmer. Veranstalter und alle Beteiligten sind tief betroffen. „Wir sind zutiefst betroffen, dass am heutigen Tage im Rahmen der Veranstaltung ein Sportler verstorben ist. Das ist unfassbar tragisch und äußerst traurig. Unsere Gedanken sind bei der Familie und den Angehörigen, denen wir im Namen Aller unser tiefes Mitgefühl aussprechen“, so Philipp Weber vom Veranstalter MMP.

2. Vivawest-Marathon

Marathon durch den Ruhrpott

Vivawest
Schönes Wetter durften laut Veranstalter über 7.000 Läufer bei der... mehr

Leser-Reporterin Biggi Wölk beim Vivawest-Marathon

"Jetzt ein Eis wäre auch nicht schlecht"

Leser-Reportin Biggi Wölk beim Vivawest-Marathon
Bei ihrem dritten Marathon scheint Leser-Reporterin Biggi Wölk schon... mehr