Bremen-Marathon 2014

Super Wetter und tolle Stimmung im Jubiläumsjahr

Beim 10. Bremen-Marathon sorgten Temperaturen um 20 Grad und knapp 7.500 Teilnehmer für eine super Stimmung. Oliver Sebrantke und Sabine Andres siegten.

Bremen-Marathon 2014 - Die Fotos
Bremen-Marathon 2014

Rund 7.500 Teilnehmer liefen im 10. Jubiläumsjahr des Bremen-Marathon durch die Altstadt.

Bild: Thomas Sobczak

Was für ein herrlicher Herbsttag in der Hansestadt Bremen! Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen um die 20 Grad sorgten beim 10. Bremen-Marathon 2014 für ideale Rahmenbedingungen. Beim diesjährigen Jubiläumslauf liefen laut Veranstalter knapp 7.500 Läufer über die drei Distanzen: 10 km, Halbmarathon und Marathon.

Oliver Sebrantke (2:33:01) gewann in seinem - wie er selbst sagte - "Wohnzimmer“ zum vierten Mal den Bremen-Marathon und zelebrierte seinen Sieg ausgiebig. Zweiter wurde Markus Lindner (2:33:44), Dritter Timo Merten (2:34:23). Bei den Frauen siegte Sabine Andres (3:14:12) vor Elisabeth Frewer (3:15:48) und Janina Beck (3:16:08).

Für runnersworld.de war unser Fotograf Thomas Sobczak vor Ort und hat die schönsten Momente des Bremen-Marathons 2014 mit seiner Kamera festgehalten. Seine besten Bilder zeigen wir in der Fotogalerie weiter oben.

Die Streckenführung des Bremen-Marathon 2014

Start- und Zielbereich befanden sich am Bremer Roland inmitten der historischen
Altstadt. Vielen Menschen saßen in den Straßencafés und genossen den
Trubel ringsherum. Auch entlang der Weser wurde ohne Unterlass angefeuert. Auf dem Rathausmarkt sorgte eine rockige Liveband für tolle Stimmung. An der Organisation des Veranstalters gab es nichts auszusetzen: wie immer lag alles in sehr bewährten Händen.

Die Sieger über 10 km und 21,1 km beim Bremen-Marathon 2014

Den 10-km Lauf gewann bei den Männern Klaus Eickel (32:58) vor Julius Schröder (33:55) und Dennis Stalla (34:06). Bei den Frauen siegte Mareike Bechtloff (36:41) vor Rebecca Gessat (37:41) und Frauke Fichtner (39:35).

Auf der Halbmarathon-Distanz überquerte Christian Wiese (1:11:45) die Ziellinie vor Patrick Letsch (1:15:11) und Philipp Fahrenholz (1:16:22). Bei den Frauen gewann Nicole Krinke (1:22:04) vor Anne Lupke (1:22:27) und Malina Langhorst (1:27:07).