Berlin-Marathon 2015

Startnummern-Verlosung endet am 2. November

Die 40.000 Startnummern für den Berlin-Marathon 2015 werden verlost. Vom 18.10. bis 2.11. dauert die Registrierungsphase für die Verlosung. Alle Infos dazu hier.

Berlin-Marathon 2014 - Die Bilder
Berlin-Marathon 2014

Die Registrierungsphase für den Berlin-Marathon 2015 läuft vom 18. Oktober bis zum 2. November.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der Muskelkater nach dem größten deutschen Marathon ist kaum verflogen, da geht der Blick schon ins nächste Jahr. Am 27. September 2015 wird der 42. Berlin-Marathon gestartet, der Teilnahmebeitrag beträgt wie bisher 98 Euro.

Einen Rundumblick auf die Kult-Strecke erhalten Sie im Streckenvideo von Frank Pachura auf dieser Seite.

Losverfahren für den Berlin-Marathon 2015

Am Samstag, den 18. Oktober, beginnt die Registrierungsphase für den Hauptstadt-Marathon 2015. Sie dauert bis 2. November. In dieser Zeit können sich alle Interessenten für das Losverfahren registrieren, mit dem die insgesamt 40.000 Startplätze für den Berlin-Marathon 2015 ermittelt werden.

Die Startplatzverlosung wurde für den Berlin-Marathon eingeführt, nachdem der Berlin-Marathon 2013 innerhalb von dreieinhalb Stunden ausverkauft war. Für die Startplatzverlosung hatten sich vor einem Jahr 74.000 Läuferinnen und Läufer registriert.

Schnelle Läufer bevorzugt beim Berlin-Marathon 2015

Neu ist die Regelung, dass sich schnelle Läufer einen Startplatz sichern können. Dies betrifft Läufer, die in den Jahren 2013 und 2014 einen Marathon schneller als 2:45 Stunden geschafft haben und Läuferinnen die 2013 oder 2014 schneller als 2:55 Stunden gelaufen sind. Für alle, die älter als 45 sind, gelten die Qualifikationszeiten 2:55 (Männer) bzw. 3:20 (Frauen).

Das Verlosungsergebnis wird im Zeitraum vom 20. bis 25. November 2014 bekanntgegeben.

Mitglieder des Berlin-Marathon Jubilee-Clubs (mindestens zehnmal das Ziel erreicht) brauchen an diesem Verlosungsverfahren nicht teilzunehmen. Sie werden Ende Dezember über ihr Anmeldeverfahren informiert. Inlineskater, Rennrollstuhlfahrer und Handbiker sind vom Verlosungsverfahren nicht betroffen.