61 Staffeln am Start

Staffelmarathon Waldbreitbach 2012 mit Streckenrekord

Beim Staffelmarathon in Waldbreitbach gingen neben 61 Staffeln auch neun Einzelläufer an den Start. Bis zu sieben Läufer einer Staffel teilten sich die Strecke.

Staffelmarathon Waldbreitbach

In der Wechselzone kann man die prickelnde Atmosphäre, die bei Staffelwettbewerben entsteht, förmlich spüren.

Bild: Veranstalter

61 Staffeln und 9 Einzelläufer, insgesamt 370 Teilnehmerinnen, kamen beim 3. Staffelmarathon in Waldbreitbach ins Ziel. Bei idealen Bedingungen wurden allen fünf Staffelwertungen Streckenrekorde erzielt. Die RSG Montabaur DBL Team Männer war zum dritten Mal in Folge schnellste Staffel und konnte mit 2:13:50 Stunden den Streckenrekord nochmals verbessern.

Heiko Spitzhorn, Andreas Theobald, Andreas Knopp, Julien Jeandree, Markus Schweikert, Marco Groth und Patrick Ullrich konnten so wieder die Geldprämie für Wertungssieg und Streckenrekord in Empfang nehmen. Die Männer des ASC Darmstadt kamen in 2:19:50 Stunden auf Platz 2, unter ihnen der vierfache deutsche Berglaufmeister Timo Zeiler. Platz drei belegte das Team Tri Power 1 mit einer Zeit von 2:24:11 Stunden.

In der Frauenwertung siegte der ASC Darmstadt in 2:41:16 Stunden. Anke Werner, Nicoile Massow, Nora Jägemann, Sylvie Müller, Simone Maissenbacher und Annika Dittmer waren die erfolgreichen Frauen. Das Tri Power Team und die RSG Montabaur komplettierten das Podest in 2:55:58 und 3:05:45 Stunden.

Eine attraktive Veranstaltung nicht nur für die Läufer, sondern auch für die Zuschauer.

Bild: Veranstalter

Bei den Senioren vollendete die Staffel LG Rhein-Wied als erster der elf angetretenen Teams die Marathonstrecke in einer Zeit von 2:30:15 Stunden. Die Plätze zwei und drei gingen an die SSG Königswinter und die erfolgreiche Tri Power Gruppe.

Auch in der Jugendwertung waren die starken Vereine ganz vorne mit dabei. Es gewann in 2:36:07 Stunden die Jugend der RSG Montabaur vor der jungen Mannschaft Tri Power (2:38:46 Stunden). Der Nachwuchs der SSG Königswinter errang den dritten Platz.

Staffelmarathon Waldbreitbach

Bild: Veranstalter

Bei der Staffel siegt am Ende der Teamgeist und dabei werden Zeiten gelaufen die als Einzelner utopisch wären.

In der fünften Wertungsklasse und der größten, der sogenannten Mixed-Wertung gewannen souverän die LG Rhein-Wied Youngstars in 2:33:05 Stunden vor dem SC Selters und der TuS Horhausen.

Schnellster Einzelläufer war Herbie Engels, LLG St. Augustin, M 60, in 3:07:15 Stunden und blieb damit nur 20 Sekunden über dem Streckenrekord. Bei den Frauen war in der Einzelwertung Andrea Anger von den Asbacher Laufmäusen mit 4:23:57 Stunden erfolgreich.

Die Teilnehmerzahlen bei deutschen Lauf-Veranstaltungen steigen, aber... mehr