Würzburg-Marathon 2015

Siege mit großem Vorsprung in Würzburg

Mit einem Vorsprung von 17 bzw. 30 Minuten gewannen die Äthiopier Belachew Gebresilassie und Abiyot Deme die Marathon-Rennen beim Würzburg-Marathon.

Würzburg-Marathon 2015 - Die Bilder
Würzburg-Marathon

Marathon entlang malerischer Baudenkmäler: der Würzburg-Marathon.

Bild: Norbert Wilhelmi

Bereits zum 15. Mal startete der Würzburg-Marathon am Sonntag, den 17. Mai. Auf einer schnellen Halbmarathon-Runde, die es für die Marathon-Läufer zweimal zu absolvieren galt, vorbei an allen Attraktionen der Mainfrankenmetropole liefen etwa 3.300 teilnehmende Läufer. Sie konnten über die ganze oder halbe Marathon-Distanz oder beim 10-Kilometer-Funlauf antreten. Die besten Marathon-Läufer des Tages kamen aus Äthiopien: Belachew Gebresilassie lief die 42,195 Kilometer in 2:20:44 Stunden. Abiyot Deme lief nach 2:34:07 Stunden als erste Frau ins Ziel und war damit nicht nur knapp eine halbe Stunde schneller als all ihre Konkurrentinnen, sondern ließ sogar alle Männer bis auf den Sieger hinter sich.

Für runnersworld.de war der Fotograf Norbert Wilhelmi in Würzburg. Seine schönsten Fotos vom Würzburg-Marathon finden Sie in der Bildergalerie oberhalb dieses Artikels.

Beachtliche Leistungen beim Würzburg-Marathon

Die Äthiopierin Abiyot Deme zeigte eine bemerkenswerte Leistung beim Würzburg-Marathon. Sie beendete den Marathon der Frauen mit einer grundsoliden Zeit von 2:34:07 Stunden und ließ die Zweitplatzierte damit fast eine halbe Stunde hinter sich. Erst nach 3:03:55 Stunden überquerte Julia Roth als Zweite die Ziellinie. Weitere fünf Minuten später erreichte Michaela Danner das Ziel, die mit einer Zeit von 3:05:55 Stunden den dritten Platz belegte.

Auch Belachew Gebresilassie gewann den Würzburg-Marathon mit Vorsprung

Einen Vorsprung von knapp 17 Minuten erlief sich der Gewinner des Herren-Rennens. Belachew Gebresilassie erreichte das Ziel 2:20:44 Stunden nach dem Startschuss, erst nach 2:37:23 Stunden, nach der ersten Frau, erreichte Johannes Arens als Zweiter der Herren das Ziel. Dritter wurde Markus-Kristan Siegler in 2:41:21 Stunden.

Würzburg-Marathon 2014

Über 4.000 liefen in Würzburg

Würzburg-Marathon 2014
Den Würzburg-Marathon 2014 gewannen der Äthiopier Amin Shbro und Elena... mehr