Chicago-Marathon

Shobukhova Favoritin

Im Rennen der Frauen konzentriert sich auch vieles auf einen Star: Die Russin Liliya Shobukhova, die sich in London im Frühjahr als Zweite auf 2:20:15 steigerte, will den Chicago-Marathon zum dritten Mal in Folge gewinnen und peilt zudem eine Zeit unter 2:20 Stunden an.

Die Äthiopierin Askale Tafa (2:21:31) ist ihre voraussichtlich schärfste Gegnerin. Überraschend wird Ejegayehu Dibaba am Sonntag ihr Marathondebüt laufen. Die Äthiopierin ist die Schwester der Olympiasiegerin Tirunesh Dibaba und war selbst bei Olympia 2004 über 10.000 m Zweite.

Weiterlesen

Seite 4 von 4
Zurück zur ersten Seite:
Moses Mosop will Weltrekord