Start am 12. Mai 2013

Schon 1.100 Meldungen für Vivawest-Marathon 2013

Der Vivawest-Marathon feiert am 12. Mai 2013 seine Premiere und kann schon ein halbes Jahr vorher 1.100 Anmeldungen verbuchen.

Vivawest-Marathon 2013

Rolf Kuhlmann, Rita Broschk, Claudia Mordas und Philipp Weber vor dem Förderturm der Zeche Zollverein, auf den die Läufer am 12. Mai 2013 zulaufen werden.

Bild: MMP

Der neue Vivawest-Marathon, der Lauf durch die vier Revierstädte Gelsenkirchen, Essen, Bottrop und Gladbeck, hat schon jetzt über 1.100 Anmeldungen. Bis zum 30.11. gilt noch der günstige Frühbucherrabatt. So kann man sich ab 25 Euro für den Halbmarathon und ab 39 Euro für den Marathon anmelden.

Wenn am 12. Mai 2013 der erste Startschuss fällt, wird ein besonderes Augenmerk auf die Läufer fallen, die sich Chancen auf den Sieg des „Ruhrgebiet-Marathonmeisters“ ausrechnen. Eine sportlich spannende Wertung, die der eines Stadtmeisters bei einem Stadtmarathon wie Bonn oder Hannover ähnelt. „Neben den Geldprämien, die es für alle Altersklassen gibt und dem bewussten Verzicht auf eingekaufte Topathleten, wollen wir mit der Meister-Wertung den sportlichen Stellenwert der Läufer aus der Region weiter unterstreichen“, erklärt Philipp Weber vom Organisator.

Die Ruhrgebiets-Sieger müssen im Postleitzahlengebiet des Ruhrgebietes wohnhaft sein und können sich über eine Geldprämie in Höhe von 250 Euro sowie einen Sachpreis freuen. Claudia Mordas von Tusem Essen hat sich mit einer Bestleistung von 3:07 Stunden bereits für den Vivawest-Marathon angemeldet und findet die Idee der neuen Wertung gut. „Ich finde es klasse, dass man den Läufern aus der Region eine wichtige Rolle zuteilt. Wenn man als Reviersportlerin um einen solchen Titel rennen kann, spornt mich das zusätzlich an“, sagt die in Mühlheim an der Ruhr wohnhafte Läuferin. Auch die Zweit- und Drittplatzierten werden gemeinsam am Tag der Veranstaltung im Zielbereich vor Publikum geehrt und erhalten Sachpreise.

Neue Marathon-Startzeit
Gleichzeitig freut sich die 46-Jährige über die geänderten Startzeiten. Die ursprünglich auf 11:00 Uhr angesetzte Startzeit für die Marathonläufer wurde auf 9:00 Uhr vorgezogen. „Eine Streckenänderung im Bereich der Zeche Zollverein macht aus logistischen Gründen das Vorziehen der Startzeit auf 9:00 Uhr möglich. Gleichzeitig sind wir dem Wunsch vieler bereits angemeldeter Läufer nachgekommen, die Startzeit nach vorne zu ziehen“, sagt Philipp Weber. Die Halbmarathonis starten wie gehabt um 9:30 Uhr. „Die frühere Startzeit um 9:00 Uhr ist für uns Marathonläufer doch ein wenig angenehmer. Super, dass sich das noch geändert hat“, so Claudia Mordas auf der Pressekonferenz auf Zeche Zollverein.

UNESCO Welterbe Zollverein wird Stimmungs- und Anziehungspunkt
An der Zeche Zollverein wird eine besondere Attraktion der Strecke liegen, denn mitten in der Kokerei der Zeche Zollverein biegt die Halbmarathonstrecke von der Marathonstrecke ab und alle Läufer durchqueren das Wahrzeichen des gesamten Reviers. „Wir erinnern uns noch gern an den Marathon im Mai 2009. Überall auf Zollverein jubelten Besucher den Läufern zu. Besonders an der Blauen Allee auf der Kokerei und auch vor dem historischen Haupteingang von Schacht XII an der Gelsenkirchener Straße war eine tolle Stimmung. Tausende von Zuschauern feuerten die Aktiven an. Deshalb freut sich die Stiftung Zollverein, dass das Marathon-Feld wieder über das UNESCO Welterbe Zollverein laufen wird“, sagt Rolf Kuhlmann, Pressesprecher der Stiftung Zollverein.

Besonders für die Anwohner in Katernberg, Stoppenberg und Schonnebeck bietet das Gelände eine sehr gute Möglichkeit, mit dabei zu sein, wenn endlich wieder ein Marathon durch den Norden des Ruhrgebietes führt. Aber auch die Nachbarstädte sind natürlich eingeladen, sich den Lauf auf Zollverein anzusehen. Auch die Zeche Nordstern, wo die beiden Strecken in Höhe von Vivawest wieder aufeinander treffen, wurde von denselben Architekten, Fritz Schupp und Martin Kremmer gebaut, ist also eine Schwesterzeche von Zollverein.

Ab sofort kostenlos für den Schulmarathon anmelden
Kultur und Sport sollen auch für hunderte Schülerinnen und Schüler am 12. Mai 2013 auf dem Programm stehen. Denn im Rahmen des Vivawest-Marathons findet ein kostenloser Ekiden-Staffellauf für Schulen, mit sechs verschiedenen Wertungsklassen statt. Sechs Schüler teilen sich dabei die 42,195 km lange Strecke in Abschnitte zwischen sechs und 7,5 km. Die Teilnahme ist offen für alle Schulgänger der Sekundarstufen I und II, also der Jahrgangsstufen 5 bis 13. Die Schulen können dabei mehrere Staffeln anmelden. Die Mentorin für den Schulmarathon, Rita Broschk, ist guten Mutes viele Schulen für den Lauf begeistern zu können. „Wir werden intensiv an die Schulen im ganzen Ruhrgebiet herantreten, um möglichst viele Staffeln am 12. Mai an den Start zu bringen. Der Schulmarathon fördert die Teamfähigkeit, die Ausdauer und Motivation junger Menschen“, so Broschk. Der Schulmarathon in Bonn oder Köln ist ein tolles Vorbild für diesen Wettbewerb. Dort gehen über 1.000 Pennäler an den Start. „Das sollte im Ruhrgebiet doch auch möglich sein“, appelliert die Mentorin an alle Schulen im Revier.

Neben den Schülern haben auch die Jedermannläufer die Möglichkeit, sich zu viert die Marathonstrecke zu teilen und das volle Erlebnis Marathon mitzuerleben. „Vier gewinnt“ lautet daher auch das Motto des Staffelwettbewerbs, bei dem es gilt, vier Teilabschnitte zwischen 8 und 12 Kilometer zu bewältigen. Für die Sportler werden Shuttle-Busse zwischen Start, Ziel und den drei Wechselpunkten eingesetzt.

Revier-Marathon im Regen: 199 Fotos

Sponsorvertrag gekündigt

Karstadt Marathon 2010 abgesagt

170509_Karstadt_154.jpg
Der für den 19. September 2010 geplante Karstadt Marathon wird wegen... mehr

Bewegung im Ruhrgebiet

Neuauflage des Ruhr-Marathons in 2013

Gewinnertyp
Auf den Spuren des früheren Ruhr-Marathons wandelt der... mehr

Vivawest-Marathon 2013

Vivawest-Marathon, der neue Marathon im Ruhrgebiet

Karstadt Marathon 2009
2013 bietet das Ruhrgebiet der Laufwelt wieder einen Marathon. Der... mehr