Berlin-Marathon 2010

Schnellste Läufer in Berlin

Beim Berlin-Marathon am 26.9.2010 ist mit neuen Rekorden zu rechnen. Top-Favoriten werden versuchen den Weltrekord zu knacken.

Berlin-Marathon 2010_1

Gänsehaut beim Zieleinlauf in Berlin, unmittelbar hinter dem Brandenburger Tor.

Bild: photorun.net

Zwei Läufer haben es in diesem Jahr bisher geschafft, die 42,195-km-Distanz in einer Zeit von unter 2:05 Stunden zu laufen: Patrick Makau und Geoffrey Mutai. Beide werden beim Berlin-Marathon an den Start gehen. Die zwei gehören zu jener Gruppe von kenianischen Athleten, denen man sogar zutrauen kann, bei idealen Bedingungen den Weltrekord von Haile Gebrselassie zu unterbieten. 2:03:59 Stunden war der Äthiopier vor zwei Jahren in Berlin gelaufen. Fünf weitere Läufer gehen mit Bestzeiten von unter 2:07 beim größten deutschen Marathonspektakel an den Start.

Haile Gebrselassie ist nach vier Siegen in Folge dieses Mal nicht in Berlin dabei. Die Zuschauer werden dadurch ein anderes Rennen sehen als in den vergangenen Jahren. Es wird sicherlich offener als zuletzt, es kann bis in die Schlussphase spannend bleiben und dabei trotzdem sehr schnell. Mit Patrick Makau ist zudem ein Athlet im Rennen, der die Berliner Straßen genauso gut kennt wie Haile Gebrselassie. Der 25-jährige Kenianer startete wie der äthiopische Superstar bisher viermal in Berlin und gewann ebenfalls alle seine Rennen. 2006 und 2007 siegte er bei den 25 km von Berlin, 2007 und 2008 triumphierte er beim Halbmarathon, bei dem er mit 58:56 Minuten nach wie vor der Kursrekordler ist. In seinem dritten Marathonrennen verbesserte sich Patrick Makau im April dieses Jahres auf 2:04:48 Stunden. Damit gewann er nicht nur den hochkarätigen Rotterdam-Marathon sondern etablierte sich als viertschnellster Läufer aller Zeiten.

Nur sieben Sekunden langsamer als Patrick Makau war in Rotterdam der zweitplatzierte Geoffrey Mutai, der ebenfalls in Berlin starten wird und im Sommer beachtliche Form über 10.000 m zeigte. Als dritter heißer Favorit geht mit Eliud Kiptanui ein weiterer Kenianer ins Rennen. Der gerade erst 21-Jährige rannte beim Prag-Marathon im April sein erstes internationales Rennen über die 42,195 km und verbesserte den Kursrekord auf einer nicht ganz einfachen Strecke auf erstaunliche 2:05:39.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
"Mocki" auch Favoritin

Nur noch 2.500 Startplätze

Berlin-Marathon fast ausverkauft

real,- Berlin Marathon
Für den 37. Berlin-Marathon am 26.09. sind nur noch 2.500 Startplätze... mehr

Jetzt klar

Sabrina Mockenhaupt läuft beim Berlin-Marathon

Sabrina Mockenhaupt startet beim Berlin-Marathon
Sabrina Mockenhaupt wird am 26. September erstmals beim größten und... mehr

Berlin-Marathon 2010

Weltrekordjagd in Berlin

Weltrekordjagd in Berlin
Am 26.9.2010 beginnt die Jagd auf die Weltrekordzeit von Haile... mehr

Berlin-Marathon 2010

Konkurrenz für "Mocki"

Bezunesh Bekele
Bezunesh Bekele startet als Favoritin beim Berlin-Marathon 2010 am... mehr