Saisonplanung

Sabrina Mockenhaupt läuft Boston-Marathon

Sabrina Mockenhaupt wird ihr nächstes Marathonrennen am 15. April in Boston laufen.

Sabrina Mockenhaupt

Sabrina Mockenhaupt, hier bei ihrem letzten Marathonrennen in Frankfurt 2011, startet im April in Boston.

Bild: photorun.net

Die Veranstalter des Boston-Marathons gaben jetzt die Verpflichtung der deutschen Athletin Sabrina Mockenhaupt bekannt. Der Traditionslauf findet am 15. April zum 117. Mal statt. Das Rennen gehört neben Tokio, London, Berlin, Chicago und New York zu den World Marathon Majors (WMM) und ist entsprechend hochklassig besetzt.

Die 32-jährige Sabrina Mockenhaupt (LG Sieg) lief ihre Marathon-Bestzeit 2010 in Berlin. Damals wurde sie Vierte mit 2:26:21 Stunden. Ihr tatsächliches Potenzial konnte sie bislang über die 42,195-km-Distanz noch nicht umsetzen. Zuletzt hatte Sabrina Mockenhaupt Pech. Sie hatte sich auf einen Start beim New York-Marathon vorbereitet, der dann Anfang November kurzfristig aufgrund des Hurrikans abgesagt wurde. Ihr letztes Rennen über die klassische Distanz war sie 2011 in Frankfurt gelaufen. Damals wurde sie Neunte mit 2:28:08.

Nach ihrem zweiten Platz beim Silvesterlauf in Trier hatte Sabrina Mockenhaupt angekündigt, dass sie sich nun auf einen Frühjahrsmarathon vorbereiten wird und dafür zunächst in Andalusien trainieren wird. Boston soll nun ihr erstes Marathonrennen außerhalb Deutschlands werden. Damit hat sich Sabrina Mockenhaupt eine anspruchsvolle Strecke ausgesucht, denn der Kurs ist hügelig. Zwar fällt die Strecke von Hopkinton nach Boston um 139 Meter ab – deswegen können die Zeiten auch nicht als Rekorde anerkannt werden –, jedoch gilt Boston als schweres Rennen.

Zu den Konkurrentinnen von Sabrina Mockenhaupt werden am 15. April neben der Titelverteidigerin Sharon Cherop (Kenia/Bestzeit: 2:22:39) unter anderen drei Äthiopierinnen zählen: Aselefech Mergia, die Dubai-Siegerin 2012 mit Streckenrekord von 2:19:31, Meseret Hailu, die in Amsterdam 2012 mit einem Kursrekord von 2:21:09 triumphierte, und Mamitu Daska, die 2011 den Frankfurt-Marathon mit 2:21:59 gewann.