Musik- und Lauferlebnis

Run & Rock: neue Strecke beim Freiburg-Marathon 2012

Die neue Route ist kein Aprilscherz: Noch schöner soll sie beim Freiburg-Marathon am 1. April 2012 sein. Gemeldet haben sich bisher knapp 10.000 Laufbegeisterte.

Freiburg-Marathon

Auf sonniges Wetter wie im Vorjahr hoffen die Teilnehmer des Freiburg-Marathons 2012.

Bild: Josef Rüter

Seit acht Jahren steht der Freiburg-Marathon für eine einzigartige Kombination aus Lauf- und Musikevent. Das Besondere am 1. April 2012: Es gibt eine neue Streckenführung. Die Route wird urbaner, belebter und damit noch stimmungsvoller. Der gesamte westliche und südwestliche Abschnitt mit der windanfälligen Berliner Allee entfällt. Neue Wegmarken sind außerdem das Badenova-Stadion und die Schwarzwaldstraße. Es wird viel mehr in der pittoresken Freiburger Altstadt gelaufen.

Impressionen des Freiburg-Marathons 2012 fängt unser Fotograf Norbert Wilhelmi vor Ort für Sie ein. Auf runnersworld.de finden Sie seine Bilder am Marathon-Tag ab 21 Uhr.

Gute Laune durch "Run & Rock"
Bei der 9. Auflage der größten Laufveranstaltung Badens am 1. April 2012 heißt es wieder „Run & Rock“ – die badische Metropole wird für einen Tag zur längsten Bühne Deutschlands. Das Konzept ist einzigartig: 42 Bands verteilt auf 21 Kilometern heizen den rund 11.000 Läufern und vielen Tausend Zuschauern an der Strecke kräftig ein. 2012 wird dieses erfolgreiche Konzept der Veranstaltung in der einmaligen Atmosphäre der Stadt Freiburg mit ihrer attraktiven Lage im Dreiländereck, der historischen Altstadt und dem studentischen Flair fortgeführt.

Ab Januar 2012 konnten sich Bands aller Musikrichtungen wieder für einen der 42 Plätze an der Laufstrecke bewerben. Nur Top-Bands schaffen es nach dem Casting durch Radio Regenbogen an die Strecke. Am Marathonsonntag entscheiden Teilnehmer und Zuhörer, welche Band die beste Stimmung verbreitet hat und vor großem Publikum bei einem Radio-Regenbogen-Event auftreten darf.

Sonniger Freiburg-Marathon 2011: 199 Fotos

Mit der Staffel ins Ziel
Im letzten Jahr feierte der Freiburg-Marathon eine Premiere: Die Marathonstaffel. Bei der Variante „Rock for Four“ konnten sich vier Läufer/innen die Marathondistanz (Teilstrecken zwischen 7 und 14 km) teilen und mit ihrem Lauftreff, Verein oder Firmenteam die spektakuläre Bühne Freiburg betreten. Das wird 2012 wieder möglich sein. Gelaufen wird wie im Vorjahr über das Wahrzeichen des Marathons, die Wiwilibrücke mit Blick auf die Herz-Jesu-Kirche. Start und Ziel für Marathon, Halbmarathon und Staffel ist jeweils die Madisonallee beziehungsweise das Messegelände Freiburg.

Das Gemeinschaftsgefühl stärken: S'cool-Run und Firmenlauf
Neben dem etablierten Konzept „Run & Rock“ setzt der Freiburg-Marathon auf weitere bewährte Elemente: Beim Staffellauf S’cool Run können Schüler und Lehrer der Jahrgangsstufen 5 bis 13 Marathonluft schnuppern, sieben Läufer teilen sich dabei die Halbmarathondistanz. Außerdem können sich Firmenteams und private Gruppen innerhalb des Marathons und Halbmarathons bei der 9. Auflage des Freiburg-Marathons wieder in der Teamwertung messen lassen. Teilnehmen können Teams ab fünf Personen.

zur Bildergalerie
Bildergalerie: Windiger Freiburg-Marathon 2010
Foto: Norbert Wilhelmi

Für den guten Zweck
Der Freiburg-Marathon unterstützt aktiv die Arbeit der „Thomas Benjamin Kinle-Beratungsstelle“ für Menschen mit Down-Syndrom und weitere Charityprojekte auf seiner neuen Charityseite. Der Laufclub Down-Syndrom Marathonstaffel e.V., bemüht sich seit 2007 erfolgreich um die Integration von Menschen mit Down-Syndrom in die Laufszene. Er wird 2012 zum vierten Mal in Freiburg starten.

Gemeldet haben sich bisher 9.905 Läufer: 1.520 für den Marathon, 6.263 für den Halbmarathon und 916 für die Marathonstaffel. Außerdem wollen 23 Handbiker teilnehmen und 1.183 Schüler beim S’cool Run mitlaufen. Insgesamt liegt die Teilnehmerzahl mit damit unter der von 2011 (10.225), das Nachmelden ist aber am 31. März und 1. April auf der Marathonmesse möglich.

Für viele Starter aus Freiburg und dem süddeutschen Raum sowie zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke wird es ein Wiedersehen mit zweien ihrer Fernsehlieblinge geben: Peter Schell (Darsteller des „Karl Faller“) und Martin Wangler (Darsteller des „Bernd Clemens“) aus der beliebten SWR-Serie „Die Fallers“ starten über die Halbmarathondistanz.

Laufen und Feiern

Auftakt in die Laufsaison: Freiburg-Marathon 2011

30032011_Freiburg-Marathon2011
Mit einem Teilnehmerrekord läutet der Freiburg-Marathon die Saison der... mehr