Rostocker Marathon-Nacht 2017

Rostocker Tautorat feiert erneuten Marathon-Heimsieg

Bei bestem Sommerabendwetter gingen in Rostock 2.166 Läufer auf die Strecke. Die Marathondistanz gewann dabei ein Rostocker, bei den Damen eine Eisenhüttenstädterin.

Rostocker Marathon-Nacht 2017 - Die Bilder
08082017 Rostocker Marathon-Nacht 2017 (3)

Die Läufer erfreuten sich an der schönen Strecke.

Bild: André Pristaff

Bei bestem Laufwetter kamen am Samstagabend des 5. Augusts in Rostock 2.166 Läufer zusammen, um bei der Rostocker Marathon-Nacht über die verschiedenen angebotenen Distanzen an den Start zu gehen. Die Königsdistanz, den Marathon gewann wie im Vorjahr der Rostocker Carsten Tautorat. Bei den Damen setzte sich Friederike Preuß durch. Gerade auch über die Halbmarathon-Distanz, über die mehr als 1.300 Läufer starteten waren etliche Spitzenleistungen zu sehen.

Die schönsten Bilder von der Rostocker Marathon-Nacht finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

Schon vor dem Start hatte Veranstalter Karsten Schölermann einen neuen Melderekord bekanntgegeben. Der Zuspruch erreicht beim der 15. Auflage der Rostocker Marathon-Nacht so ihren bisherigen Höhepunkt. In den Abendstunden gingen die Schüler über 1,8 Kilometer an den Start. Die Erwachsenen nahmen starteten derweil über 7,7 Kilometer, die Halbmarathon-Distanz oder die vollen 42,195 Kilometer. Alternativ wurde auch eine Marathonstaffel angeboten. Während der 7,7 Kilometer-Lauf ausschließlich in der Innenstadt stattfand, liefen die Marathonis zudem östlich der Warnow durch den Warnowtunnel zum IGA-Park und von dort aus wieder zurück.

Spannender Positionskampf

Bevor die Zuschauer den ersten Marathonläufer begrüßen durften, kam mit deutlichem Vorsprung die Marathonstaffel von Fiko-Gesundschuh (2:24:06 Stunden) ins Ziel. Zweites Team wurde das Team „Warnowtunnel/TriZack“ in 2:40:06 Stunden. Bei den ohne Mitstreiter ins Rennen gegangenen Marathonläufern entwickelte sich ab Kilometer 30 ein spannender Kampf um die vorderen Positionen. Ein Portugiese, der bereits auf den ersten Kilometern das Tempo stark erhöht hatte, wurde nach 31 Kilometern eingeholt, womit das Rennen wieder offen war. Am Ende konnte sich Vorjahressieger Carsten Tautorat in 2:52:03 Stunden den erneuten Sieg in seiner Heimatstadt sichern. Ihm folgten Enrico Wiessner, der erstmals in Rostock an den Start ging, und Bernd Romeikat in 2:54:05 Stunden bzw. 2:58:34 Stunden. Bei den Damen setzte sich derweil Friederike Preuß durch. Sie benötigte 3:28:49 Stunden und lag so gut drei Minuten vor der Berlinerin Malin Pfäffle (3:31:52 Stunden). Das Podest über die Marathon-Distanz komplettierte die ebenfalls aus Rostock stammende Elena Eidenreich (3:38:27 Stunden).

Janowski und Dahmen im Halbmarathon vorn

Über die halbe Distanz gewann in einer Klassezeit von 1:12:49 Stunden Raoul Jankowski (DetsRaceTeam). Ihm folgten Louis Hellmuth (ULV Wolfsburg) in 1:14:03 Stunden und Markus Riemer (TEAM City-Sport Rostock) in 1:16:53 Stunden. Bei den Damen gewann Anika Dahmen (1:28:08 Stunden) vor Janine Thürnau (TKJ Sarstedt/1:32:52 Stunden) und Ines Sobotta (AOK LT Eberswalder Laufmaschen/1:36:56 Stunden). Mit dem Zieleinlauf der letzten Marathonläufer ging gegen halb zwölf die Jubiläumsauflage der Rostocker Marathon-Nacht zu Ende.

24 Stunden von Duisburg

2.300 Mountainbiker beim 24-Stunden-Rennen in Duisburg

06082017 24 Stunden von Duisburg 2017 (2)
Ganze 24 Stunden lang fuhren die Teilnehmer des größten europäischen... mehr

Frankfurt City Triathlon 2017

Lange und Sämmler siegen in Frankfurt

07082017 Frankfurt City Triathlon 2017 (2)
Während Patrick Lange und Daniela Sämmler die Olympische Distanz für... mehr

Sommernachtslauf Bellheim

Streckenrekorde und Zieleinlauf durch Fackeln

07082017 Sommernachtslauf Bellheim 2017 (1)
Während die 10-km-Vorjahressieger beim Sommernachtslauf in Bellheim... mehr