Marathon Hamburg

Pollenallergie - Haile Gebrselassie startet nicht

Wegen einer Pollenallergie hat Haile Gebrselassie seinen Start beim Marathon Hamburg am 4. Mai abgesagt.

Haile Gebrselassie siegt beim Berlin-Marathon 2008 mit Weltrekord

Haile Gebrselassie, hier bei seinem Weltrekord-Lauf in Berlin 2008, muss Start am 4. Mai absagen.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der äthiopische Ausnahmeläufer hat seine Zusage zum Start beim Haspa Marathon Hamburg zurückgezogen. Hierüber haben das Management des mehrfachen Olympiasiegers und Weltmeisters und der Veranstalter gemeinsam entschieden. „Haile leidet aufgrund einer Pollenallergie derzeit unter massiven Atemwegsproblemen, daher konnte er seit dem London-Marathon vor zwei Wochen kein geregeltes Training mehr absolvieren. "Nicht nur das Ziel, den Masters-Weltrekord zu brechen, wäre damit in weite Ferne gerückt, sondern ein Start an sich auch völlig sinnlos," so Athletenmanager Jos Hermens.

"Wir und sicher auch unsere knapp 23.000 Teilnehmer hätten uns natürlich gewünscht, dass Haile an der Startlinie steht, aber so macht es natürlich keinen Sinn. Wir werden uns jetzt kurzfristig um Athleten bemühen, die in London oder Boston nicht starten konnten, aber in einer guten Form sind und unser ohnehin sehr starkes Läuferfeld noch ergänzen können, um so eventuell den Streckenrekord von Eliud Kipchoge über 2:05:30 aus dem letzten Jahr angzureifen", erklärt Chef vom Marathon Hamburg Frank Thaleiser.

Comeback in Hamburg

Haile Gebrselassie startet beim Marathon Hamburg

Haile Gebrselassie
Der frühere Marathon-Weltrekordler Haile Gebrselassie plant, beim... mehr

Olympiasieger gegen bewährte Stars

Der spektakuläre Marathon-Frühling 2014

Mo Farah
Der Marathon-Frühling 2014 verspricht reihenweise spektakuläre Rennen.... mehr