Paris-Marathon 2014

Olympiasieger Kenenisa Bekele läuft Marathon-Debüt in Paris

Der dreifache Olympiasieger und Weltrekordhalter über 5.000 und 10.000 m, Kenenisa Bekele, wird seinen ersten Marathon in Paris laufen.

Kenenisa Bekele

Kenenisa Bekele wird in Paris seinen ersten Marathon laufen.

Bild: photorun.net

Weder in London noch in Dubai sondern in Paris wird Kenenisa Bekele am 6. April sein Marathon-Debüt laufen. Der 31-jährige Äthiopier hatte nach seinem Halbmarathon-Sieg beim Great North Run in Newcastle im vergangenen September angekündigt, dass er sein erstes Rennen über die 42,195 km im Frühjahr 2014 laufen wird. Wenn der 5.000- und 10.000-m-Weltrekordler Kenenisa Bekele sein Potenzial auf die Marathonstrecke übertragen kann, ist ihm viel zuzutrauen über die klassische Distanz. 2016 will der Äthiopier bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro über die Marathonstrecke starten.

Der dreifache Olympiasieger (zweimal 10.000 m und einmal 5.000 m) hatte in den vergangenen Jahren immer wieder Verletzungsprobleme und war weit weg von seiner Bestform. Für das 10.000-m-Finale bei den Weltmeisterschaften 2013 in Moskau wurde er vom äthiopischen Verband nur noch als Ersatzläufer nominiert.

Doch beim Great North Run meldete sich Kenenisa Bekele eindrucksvoll zurück. Nach einem taktisch cleveren Rennen besiegte er den 10.000-m-Weltmeister und –Olympiasieger Mo Farah (Großbritannien) knapp. In seinem Debüt über die „halbe Distanz“ lief er gute 60:09 Minuten. Zunächst hatte Bekele ein Marathon-Debüt auf der superflachen Strecke in Dubai Ende Januar geplant, doch dann schien es, als würde der Äthiopier in London im April an den Start gehen. Dort wäre es zu einem erneuten Aufeinandertreffen mit Mo Farah gekommen. Dass die Wahl nun auf Paris fiel, ist überraschend. Der dortige Streckenrekord steht bei 2:05:12 Stunden und wurde 2012 von Stanley Biwott (Kenia) aufgestellt.

„Wenn ich bei einem Marathon an den Start gehe, möchte ich natürlich gewinnen. Aber ich kann keine Zeitprognose abgeben – ich weiß nicht, ob ich 2:03, 2:05 oder 2:06 Stunden laufen werde“, wird Kenenisa Bekele auf der Internetseite des internationalen Leichtathletik-Verbandes (iaaf.org) zitiert. Sein holländischer Manager Jos Hermens erklärte: „Dies wird ein entscheidender Test für den Rest seiner Karriere.“

Marathon

Limo läuft Wien, hochklassiges Feld in Paris

Felix Limo London 2006
Beim Paris-Marathon und beim Wien-Marathon eine Woche später werden... mehr

Marathon

Absolute Spitzenleistungen in Paris und Rotterdam

Rotterdam_Makau_154
Wenige Stunden nach dem hochklassigen Paris-Marathon wurden die... mehr

Paris-Marathon

Kenianer Kiptoo und Jeptoo siegen

Paris Marathon
Hochklassige Siegzeiten gab es beim Paris-Marathon. Benjamin Kiptoo... mehr

Paris-Marathon

Zwei neue Streckenrekorde beim Paris-Marathon

Tirfi Tsegaye Beyene
Trotz windiger Bedingungen fiel beim Paris-Marathon sowohl bei den... mehr

Marathon-Klassiker

Jahresweltbestzeit beim Paris-Marathon

Paris-MarathonBoru
Mit 2:21:05 Stunden lief die Äthiopierin Boru Feyse Tadese als... mehr