Rekord

New York größtes Marathonrennen

Beim New-York-Marathon erreichten 46.795 Läufer das Ziel im Central Park. Damit war das Rennen der größte Marathon aller Zeiten.

New-York-Marathon

2011 liefen beim New-York-Marathon so viele Teilnehmer mit wie noch nie zuvor bei einem Marathon.

Bild: Norbert Wilhelmi

Das spitzensportlich einmalige Marathonjahr hat aber auch breitensportlich Rekorde gebrochen. Beim New-York-Marathon erreichten Anfang November 46.795 Läufer das Ziel im Central Park – damit war das Rennen in Big Apple der größte Marathon aller Zeiten. 2010 wurden in New York 45.103 Läufer im Ziel registriert. Doch die höchste Zahl von Bewerbern um eine Startnummer hat weder New York noch London: 294.469 Läufer wollten beim Tokio-Marathon im Februar teilnehmen. Zugelassen wurde nur ein kleiner Teil von ihnen. Im Ziel registrierten die Japaner schließlich 32.415 Athleten.

Sechs Läufe verzeichneten, wie schon 2010, über 30.000 Finisher. Die großen Marathon-Klassiker werden auch 2012 wieder boomen: So war der Berlin-Marathon zum ersten Mal in seiner Geschichte bereits im Jahr vor der Veranstaltung ausgebucht. Gleiches gilt für die Frühjahrs-Klassiker von London und Boston. Für den New-York-Marathon kann man sich zurzeit für die Startnummern-Verlosung registrieren, für Chicago beginnt die Anmeldephase am 1. Februar. In Frankfurt läuft das Meldeverfahren bereits, und die Veranstalter verzeichnen eine nie gesehene Nachfrage.

Weiterlesen

Seite 4 von 8
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Marathon-Statistik der Männer