New-York-Marathon 2013

Mocki: "Ich freue mich auf das Rennen"

Am Sonntag startet Sabrina Mockenhaupt beim New-York-Marathon. Im Interview spricht sie über ihre Vorbereitung, Ziele - und eine große Vorfreude.

31102013 Sabrina Mockenhaupt vor dem New York Marathon Artikelbild

Sabrina Mockenhaupt startet am Sonntag in New York.

Bild: photorun.net

Mit welchen Zielen gehen Sie in New York ins Rennen?

Sabrina Mockenhaupt: In so einem absoluten Top-Feld ist mir vor allem eine gute Platzierung wichtig. Ein besonderer Blick liegt natürlich auf den Europäerinnen, da im Grunde die ganze europäische Spitze am Start ist. Wenn ich taktisch gut laufe, bin ich mir sicher, dass sich das auch in der Zeit widerspiegeln wird. Das ist mein Ziel. Eine Bestzeit wird sicherlich schwierig, da der Kurs nicht der einfachste ist.

Wie ist die Form, auch verglichen zum Boston-Marathon im Frühjahr?

Sabrina Mockenhaupt: Im Hinblick auf meine Ausdauer habe ich nochmals einen Schritt nach vorne gemacht. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden und schaue optimistisch Richtung New York.

New York ist wie Boston eine eher wellige Strecke – haben Sie sich speziell darauf vorbereitet?

Sabrina Mockenhaupt: Ich trainiere ohnehin sehr viel profiliert, aber ich denke auch, dass die Form entscheidend ist, ob man mit solch einem Kurs klar kommt oder nicht.

Vor einem Jahr hatten Sie Pech, als das Rennen aufgrund des Hurrikans abgesagt wurde, dann liefen Sie den Boston-Marathon, der von einem Bombenattentat überschattet wurde. Mit welchen Gefühlen gehen Sie am Sonntag in New York an den Start?

Sabrina Mockenhaupt: Ich freue mich unheimlich auf das Rennen, da ich ja New York vom Halbmarathon in diesem Jahr noch in guter Erinnerung habe. Mein Fokus liegt ganz klar auf dem Wettkampf, weshalb negative Gedanken keinen Platz haben.

Bleibt es beim längerfristigen Ziel, bei den Europameisterschaften im nächsten Jahr im Marathon an den Start zu gehen?

Sabrina Mockenhaupt: Die Entscheidung wird erst noch getroffen, denn unsere genaueren Planungen werden wir direkt im Anschluss an New York machen.

New York City

Mocki Vierte beim New York-Halbmarathon

Sabrina Mockenhaupt NYC Halbmarathon 400
Beim New York-Halbmarathon 2013 siegten der Kenianer Wilson Kipsang in... mehr

Drei Tote und viele Verletzte

Terroranschlag stoppt Boston-Marathon 2013

Boston-Marathon
Ein Terroranschlag hat die 117. Auflage des Boston-Marathons nach vier... mehr