22. Stuttgart-Lauf 2015

Mit viel Musik, Spaß und gutem Wetter auf die Laufstrecke

Der Stuttgart-Lauf 2015, einer der größten deutschen 21,1-km-Rennen, startet mit bisher 17.387 gemeldeten Teilnehmern am 28. Juni. Nachmeldungen sind am 27. Juni noch möglich.

Stuttgart-Lauf 2014 - Fotos
Stuttgart-Lauf 2014 Teilnehmerfeld

Fast 18.000 Läufer starteten im Vorjahr trotz Regens.

Bild: Tomás Ortiz-Fernandez

Bereits zum 22. Mal findet am 28. Juni der Stuttgart-Lauf statt. Der Traditionslauf zählt zu den größten Halbmarathon-Läufen Deutschlands. Neben der beliebten Halbmarathon-Distanz, die die Läufer, Handbiker, Rollstuhl- und Inlinefahrer zum großen Teil am Ufer des Neckars entlangführen wird, bietet der Stuttgart-Lauf auch den 7-km-Lauf an, den auch Walker/Nordic Walker absolvieren können.

Für runnersworld.de wird der Fotograf Tomás Ortiz-Fernandez beim Stuttgart-Lauf 2015 vor Ort sein. Eine ausführliche Bildergalerie finden Sie am Sonntagabend auf unserer Homepage. Um sich auf den Lauf einzustimmen können Sie bereits in den Bildergalerien der letzten Jahre stöbern.

Stuttgart-Lauf 2015 rechnet mit 18.500 Teilnehmern

2015 verzeichnet der Stuttgart-Lauf eine Voranmeldezahl von 17.387 Sportlern. Mehr als 7.700 werden die amtlich vermessene Halbmarathon-Distanz auf sich nehmen, etwa 3.300 den 7-km-Lauf. In diesem Jahr sind auch die Kleinen wieder stark dabei: Beim Mini-Marathon am 27. Juni werden rund 5.100 Kinder und Jugendliche erwartet.

Wer mit seiner Anmeldung zu lange gewartet hat, kann sich noch am Samstag, den 27. Juni in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle an den Nachmeldeterminals anmelden. Alexander Hübner vom Stuttgart-Lauf rechnet mit bis zu 1.500 Nachmeldern. Damit gingen etwa 18.500 Sportler am 27. und 28. Juni auf die Straßen Stuttgarts.

Stuttgart-Lauf setzt auf altbewerte Traditionen

Die Strecke des Stuttgart-Laufes bleibt auch 2015 unverändert. Alexander Hübner sieht darin eine äußerst positive Situation, denn man stelle damit auch eine gewisse Routine für die Teilnehmer her. Nicht umsonst empfindet man den Stuttgart-Lauf also als Traditionsveranstaltung.

Gestartet werden alle Wettbewerbe auf der Benzstraße hinter der Hanns-Martin-Schleyer-Halle und der Mercedes-Benz Arena. Von dort aus geht es für die Halbmarathon-Läufer am Sonntag um 9:00 Uhr los. Sie werden zunächst Richtung Süden nach Stuttgart-Untertürkheim, dann durch Bad Cannstatt laufen. Danach läuft es sich am schönen Neckarufer an Weinbergen und dem Max-Eyth-See vorbei in den Stadtteil Hofen. Die Läufer werden das Ufer über die Hofener Neckarbrücke wechseln und Mühlhausen erreichen. Am Neckarufer geht es dann südwärts nach Münster und beim erneuten Überqueren des Neckars nach Bad Cannstatt. Es gilt die letzten Kilometer durch die Stadt zurückzulegen bevor die Läufer im Ziel in der Mercedes-Benz Arena einlaufen.

Die letzten Kilometer gehen durch die schöne Stadt.

Bild: Tomás Ortiz-Fernandez

Stuttgart-Lauf wird für alle ein Fest

Auch in diesem Jahr wird für ein buntes Rahmen- und Streckenprogramm gesorgt. 16 Bands säumen die Halbmarathon-Strecke und feuern die Läufer u. a. mit rythmischen Samba Klängen an. Die Show-Bühne in der Mercedesstraße sorgt mit einer Live-Band für den gebührenden Ausklang des Laufes.

Nicht nur für die Läufer wird dieses Event ein Fest, auch die erwarteten 25.000 Zuschauer am Samstag und 35.000 Zuschauer beim Hauptlauf am 28. Juni können sich von der ausgelassenen Stuttgarter Super-Stimmung anstecken lassen. Dass an diesen beiden Tagen auch das Wetter mit läuferfreundlichen Aussichten mitspielen soll, ist besonders glücklich. Im Vorjahr kam wegen des Regens kein Läufer trocken im Ziel an. Alexander Hübner: "Wir als Veranstalter wollen, dass alle Spaß und Freude an dem Lauf haben und ein schönes Wochenende in Stuttgart verbringen." Bei diesen vielversprechenden Umständen werden die Erwartungen sicherlich wieder erfüllt werden.