Marathon-Verpflichtungen

Melanie Kraus startet in Düsseldorf, Vincent Kipchirchir in Bonn

Drei starke deutschen Läuferinnen mit Melanie Kraus an der Spitze starten beim Düsseldorf-Marathon.

Melanie Kraus

Melanie Kraus, Siegerin des Düsseldorf-Marathons 2008, geht dort auch 2009 wieder an den Start.

Bild: www.photorun.net

Vorjahressiegerin Melanie Kraus hat für den diesjährigen Düsseldorf-Marathon am 3. Mai ihre Startzusage gegeben. Die 33-jährige Läuferin vom TSV Bayer Leverkusen gehört zu den erfolgreichsten deutschen Marathonläuferinnen der letzten Jahre. Im vergangenen Jahr belegte sie neben ihrem Sieg beim Düsseldorf-Marathon auch den dritten Platz beim Frankfurt-Marathon in 2:28:20 Stunden. Ihre persönliche Bestzeit aus dem Jahr 2000 steht bei 2:27:58 Stunden.

Mit Melanie Kraus und der letztjährigen deutschen Marathonmeisterin Susanne Hahn (SV schlau.com Saar 05), die bereits vor einigen Wochen ihre Startzusage gegeben hat, treten damit beide deutschen Olympia-Teilnehmerinnen von Peking 2008 am 3. Mai in Düsseldorf an die Startlinie.

Mit Claudia Dreher (LG Ihleläufer Burg) ergänzt eine weitere deutsche Weltklasseläuferin das Spitzenfeld des Düsseldorf-Marathon 2009. Die dreifache Siegerin des Köln-Marathon (2002, 2004 und 2005) gewann im vergangenen Jahr den Tokio-Marathon. Sie weist eine persönliche Bestzeit von 2:27:55 Stunden auf.

„Wir freuen uns sehr, den Düsseldorfer Zuschauern auch in diesem Jahr ein Duell der deutschen Weltklasseathletinnen im Kampf um den Sieg präsentieren zu können. Im Jahr der Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Berlin liegt unser Hauptaugenmerk natürlich auf der Teilnahme der nationalen Marathon-Elite“, erklärte Race Direktor Jan Winschermann.

Bonn-Marathon verpflichtet Rekordhalter
Erfreuliches meldet auch der Bonn-Marathon: Bonn greift auch im Jahr 2009 die Bestmarke von 11.000 Teilnehmern an. Zudem können die Organisatoren ein erstes sportliches Ausrufezeichen vermelden. Der Vorjahressieger Vincent Kipchichir konnte vom Athletenbeauftragten Hans-Günther Stieglitz bereits für den Start am 26. April verpflichtet werden. Mit einer Zeit von 2:13:04 Stunden ist der Kenianer der aktuelle Streckenrekordhalter des Zweirunden-Kurses in Bonn. „Von Jahr zu Jahr versuchen wir uns in allen Bereichen zu verbessern und zu steigern, dies gilt auch für die Bestzeit. In diesem Jahr wollen wir die 2:12 Stunden angreifen“, erklärt Pressesprecher Kai Meesters.

Foto: photorun.net

Mehr Info zum Bonn-Marathon und zum Düsseldorf-Marathon finden Sie in unserem Laufkalender.