Dämmermarathon

Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011

Erst fahren Oldtimer in Mannheim, dann wird beim Marathon bis in die Nacht gelaufen. runnersworld.de zeigt die Fotos.

Mannheim-Marathon

Läufer beim Mannheim-Marathon 2010.

Bild: Norbert Wilhelmi

Am 21. Mai starten die Läufer beim Marathon Mannheim Rhein-Neckar 2011. Die Läufer starten um 18.30 Uhr über die klassische Marathondistanz, Halbmarathon und Staffel-Marathon in die Dämmerung und laufen bis in die Dunkelheit der Nacht. Zu den Fotos vom Marathon 2011 klicken Sie hier.

Der Veranstalter rechnet mit rund 10.000 Teilnehmern beim Marathon in Mannheim. Dr. Christian Herbert, Geschäftsführer bei der Marathon Mannheim Marketing GmbH & Co. KG, gab sich erfreut: „Der Zuspruch für den Dämmermarathon ist ungebrochen“. Weiter analysierte er: „Dabei beobachten wir eine leichte Verschiebung zwischen den Disziplinen: Beim Halbmarathon sind 200 Teilnehmer mehr als im Vorjahr gemeldet, über die volle Marathondistanz sind es bisher ungefähr 300 Teilnehmer weniger.“

Sportlich gesehen lässt der Mannheim-Marathon gutes verheißen: Auf der Meldeliste stehen allein sechs Afrikaner mit Bestzeiten unter 2:15 Stunden. „Die Spitze des Marathons wird eine bisher nie dagewesene Leistungsdichte auszeichnen“, sagte der sportorganisatorische Leiter Wilfried Raatz. Favorisiert ist der Sieger der beiden letzten Jahre, Isaak Cheruiyot. Daneben ist mit Daniel Gidumbanda aus Tansania zu rechnen, dem Sieger des Jahres 2008. Die schnellsten Vorleistungen bringen drei Äthiopier mit: Tadese Yilma Neguse, Alemu Kefiyalaw Tenaye sowie Adimasu Zelalem Moges liefen bereits Zeiten zwischen 2:10 und 2:12 Stunden. Aus deutscher Sicht wird gespannt auf Patrick Klein vom TV Rheinau und Gerhrad Schneble zu schauen sein. Das Rennen der Frauen wird wohl bestimmt werden durch Läuferinnen aus Ostafrika. Mit Meshesha Bekshign Aynalem startet eine Äthiopierin, die eine Marathonbestzeit von 2:38:01 Stunden vorweist. Ihre sehr gute Halbmarathonbestzeit von 1:10:01 Stunden spricht ebenfalls für ein schnelles Rennen. Mit dabei ist zudem Salome Biwott aus Kenia, die Siegerin des Marathons in St. Wendel.

Anlässlich des 125. Geburtstages des Automobiles wird die Marathonstrecke von Oldtimern befahren werden. Die mobilen Raritäten der Baujahre 1950 bis 1990 werden dem startenden Handbikerfeld vorauseilen.

Titelsponsor ist seit der Premiere im Jahr 2004 der unabhängige Finanz- und Vermögensberater MLP. Auch dieses Jahr nehmen wieder 172 MLP-Mitarbeiter teil: Allein 12 Marathonläufer und 67 Halbmarathonläufer gehen an der Start.

Sind Sie neugierig geworden und wollen die Atmosphäre der letzten Jahre Revue passieren lassen? Dann klicken Sie sich zu den Bildergalerien der Jahre 2010, 2009, 2008 und 2007.