Burgwald Marathon 2016 in Rauschenberg

Marathon im Rahmen der 750-Jahr-Feier

Am kommenden Sonntag startet im hessischen Ort Rauschenberg der inzwischen traditionelle Marathon. Nachmeldungen sind noch möglich.

Burgwald-Marathon Rauschenberg 2015

Genussläufer werden beim Burgwald Marathon mit schönen Aussichten und beeindruckender Natur belohnt.

Bild: Catfun-Foto

Ursprünglich wurde der Burgwald Marathon alle zwei Jahre durchgeführt. Die Feierlichkeiten zur Verleihung der Stadtrechte vor 750 Jahren hat der Veranstalter nun zum Anlass genommen, die Marathonveranstaltung von nun an jährlich durchzuführen.

Die Teilnehmer können je nach Leistungsstand und Kondition aus fünf Streckenlängen sich die passende aussuchen. Neben Marathon und Halbmarathon hat der Veranstalter auch einen Lauf über 5 und 10 Kilometer im Angebot.

Anspruchsvolle Ultra-Marathon-Strecke beim Burgwald Marathon

Neu im Veranstaltungsprogramm ist der Ultra-Marathon über 54 km. Der Streckenverlauf durch den Burgwald, Hessens größte zusammenhängende Waldfläche, darf, mit Blick auf einige Anstiege, durchaus als anspruchsvoll bezeichnet werden.

Bestzeitenjäger haben es hier schwer. Genussläufer werden dafür mit schönen Aussichten und beeindruckender Natur belohnt. In diesem Jahr findet außerdem ein Kostümlauf über die Distanz von 3 km statt. Die Idee dazu entspringt einer Wette beim Stadtfest.

Nachmeldungen für den Burgwald Marathon noch möglich

Der erste Start erfolgt am Sonntagmorgen um 8 Uhr. Die Ultra-Läufer gehen als Erste auf die Strecke. Um 8.30 Uhr folgen die Marathonläufer und die übrigen Starts im Laufe des Vormittags. Startnummernausgabe, Nachmeldungen, Start und Zielpunkt für alle Läufe ist der Parkplatz am Freibad in Rauschenberg. Hier präsentieren sich auch einige Sponsoren und Anbieter auf einer kleinen Läufermesse. Umkleide und Duschmöglichkeiten finden die Läufer in der benachbarten Sporthalle. Nach dem Lauf haben alle Teilnehmer die Möglichkeit das Freibad kostenlos zu nutzen. Bei der aktuellen Wettervorhersage sicher eine willkommene Abkühlung.

Nachmeldungen sind vor Ort, am Samstag von 15.00 - 19.00 Uhr, und am Sonntag bis 45 Minuten vor dem jeweiligen Start möglich. Auch für die Ultra-Strecke hat der Veranstalter noch wenige Reserveplätze zu vergeben.

Für RUNNER'S WORLD wird Fotograf Wolfgang Steeg vor Ort sein. Seine schönsten Fotos und einen Bericht finden Sie noch am Sonntagabend auf runnersworld.de.