Dolomiten-Marathon Brixen 2016

Marathon am Limit

Eine doppelte Herausforderung war in diesem Jahr der Dolomiten-Marathon in Brixen. Zu den 2.450 Höhenmetern kamen zum Rennende noch Gewitter, Regen und dichter Nebel hinzu.

Dolomiten-Marathon Brixen 2016 - die Fotos
Dolomiten-Marathon Brixen 2016

Der Dolomiten-Marathon Brixen 2016 war ein Kampf gegen den Berg.

Bild: Veranstalter

„Running to the limit“ lautete das Motto des Brixen-Dolomiten-Marathons am 2. Juli 2016. Die 42,195 Kilometer hatten es mit ihren 2.450 Höhenmetern in der Tat in sich. Willenskraft, Disziplin und monatelanges Training brauchten die Teilnehmer, um im Kampf gegen den Berg zu bestehen.

Die einmalige Landschaft und die tolle Aussicht entschädigten die Läufer jedoch auf dem langen Weg vom Domplatz in Brixen hinauf auf Brixens Hausberg, die Plose. Durch die abwechslungsreiche Streckenführung zuerst vorbei an Brixens alten Mauern, dann stetig bergauf über Wiese und Wald, auf Forst und Wanderwegen und wunderschönen Trails bis ganz hinauf zum Gipfel der Plose ist der Brixen Dolomiten Marathon bereits zu einem Klassiker geworden. Bereits zum siebten Mal wurde der Bergmarathon ausgetragen, der mit 800 Einzel- und Staffelläufer einen neuen Teilnehmerrekord erreichte.

Abbruch des Rennes wegen Wetterumschwung

305 Athleten haben das Ziel auf der Plose regulär erreicht. Aufgrund des Wetterumbruchs wurde das Rennen um 13.15 Uhr bei Kilometer 39 aus Sicherheitsgründen abgebrochen: aufkommendes Gewitter, Regen und dichter Nebel zwangen das OK-Team zu dieser Entscheidung. In Begleitung von Bergrettern wurden die Athleten entweder zurück nach Kreuztal oder die letzten Kilometer bis ins Ziel gebracht. Neben der klassischen Marathon-Distanz wurden auch zwei weitere Kategorien angeboten: die 2x2-Staffel bzw. die 4x4-Staffel.

Die Anmeldungen für den 8. Brixen-Dolomiten-Marathon am 1. Juli 2017 starten Mitte Oktober.