Leichtathletik-WM Berlin

Mara Yamauchi startet nicht beim WM-Marathon

Medaillenkandidatin Mara Yamauchi startet wegen einer Fußverletzung nicht beim WM-Marathon in Berlin.

Mara Yamauchi

Mara Yamauchi muss auf den WM-Marathon verzichten.

Bild: photorun.net

Ohne die Britin Mara Yamauchi wird der Marathonlauf bei den Weltmeisterschaften in Berlin am 23. August stattfinden. Die 35-Jährige hätte bei dem Rennen zu den Medaillenkandidatinnen gehört, nachdem sie im vergangenen Jahr bei den Olympischen Spielen einen starken sechsten Platz belegt hatte und dann im April hinter Irina Mikitenko (TV Wattenscheid) Zweite beim London-Marathon war. Eine Fußverletzung stoppte Mara Yamauchi, nachdem sie sich in London auf 2:23:12 Stunden gesteigert hatte. Bereits bei der WM vor zwei Jahren hatte die Britin überzeugt und bewiesen, dass sie auch in extremer Sommerhitze gut laufen kann. Damals wurde sie in Osaka Neunte.

Ob die zweite zuvor nominierte britische Läuferin in Berlin an den Start gehen kann, bleibt weiterhin ungewiss: Weltrekordlerin Paula Radcliffe konnte nach ihrer Fußoperation inzwischen wieder mit dem Lauftraining beginnen, jedoch bleiben ihr nur noch weniger als zwei Monate, um in Topform zu kommen. Und nur dann will sie bei der WM antreten.

Mara Yamauchi hatte sich am rechten Fuß verletzt, nachdem sie nach dem London-Marathon wieder mit dem Training begonnen hatte. „Ich bin zu dem Schluss gekommen, dass ich zum WM-Marathon in Berlin nicht in der nötigen Form sein werde, daher werde ich nicht starten. Die Zeit ist einfach zu knapp“, erklärte Mara Yamauchi.

Für einen WM-Start in Berlin hatte sich zuvor Kara Goucher (USA) entschieden. Die Olympia-Dritte über 10.000 m lief im vergangenen Jahr in New York ihr Marathondebüt und wurde dort ebenso Dritte wie im April beim Boston-Marathon. Eine andere starke US-Amerikanerin, Deena Kastor, wird dagegen nicht bei der WM laufen. Die Marathon-Olympia-Dritte von Athen 2004 gibt in Chicago im Oktober ihr Comeback über die 42,195 km. Beim olympischen Marathon von Peking im vergangenen Jahr hatte sich Deena Kastor einen Ermüdungsbruch im Fuß zugezogen.

LA-Weltmeisterschaft

Haile Gebrselassie verzichtet auf WM-Start in Berlin

Haile Gebrselassie
Die Organisatoren müssen neue Werbe-Plakate drucken - Gebrselassie... mehr

Marathon-WM 2009

Paula Radcliffe plant Marathon-WM-Start in Berlin

Paula Radcliffe
Bei der Leichtathletik-WM kommt es wahrscheinlich zum Marathon-Duell... mehr

Weltmeisterschaft in Berlin

Mikitenko und Mockenhaupt im Marathon-WM-Team

WM_Team_Mikitenko_Mockenhaupt
Irina Mikitenko und Sabrina Mockenhaupt starten bei der WM in Berlin... mehr

Trainingslager St. Moritz

Irina Mikitenkos WM-Vorbereitungen laufen nach Plan

Irina Mikitenko
In St. Moritz bereitet sich Irina Mikitenko zurzeit auf ihren Marathon... mehr