Neue Bestzeit angepeilt

Lisa Hahner läuft Hannover-Marathon 2014

Lisa Hahner wird ihren nächsten Marathon am 27. April in Hannover laufen.

Lisa Hahner

Lisa Hahner steigerte sich zuletzt in Frankfurt auf 2:30:17 Stunden - knackt sie in Hannover die 2:30 Stunden?

Bild: photorun.net

Die Veranstalter des TUI Marathon Hannover gaben die Verpflichtung der 24-jährigen Läuferin bekannt. Lisa Hahner, die für Run2Sky startet, bereitet sich zurzeit in Kenia auf die Frühjahrs-Saison vor.

Für Lisa Hahner wird das Rennen in Hannover der vierte Marathon ihrer Karriere. Nach ihrem Debüt in Frankfurt 2012 (2:31:28) folgten Läufe in Hamburg (2:31:49) und erneut in Frankfurt (2:30:17). Auf der sehr flachen Strecke durch Hannover wird es für Lisa Hahner darum gehen, erstmals unter 2:30 Stunden zu laufen.

Favorisiert ist in Hannover am 27. April allerdings eine andere Läuferin: Souad Ait Salem geht mit einer Bestzeit von 2:25:08 Stunden ins Rennen. Die algerische Rekordhalterin, die diese Zeit bei ihrem Sieg in Rom 2007 erreichte, ist allerdings seit knapp zwei Jahren keinen Marathon mehr gelaufen. 2012 war die inzwischen 35-Jährige zunächst Vierte in Prag mit 2:27:21 und belegte dann Rang 31 beim olympischen Marathon in London.

Zu beachten sein wird auch Edinah Kwambai. Die Kenianerin war vor einem Jahr bei ihrem Marathondebüt in Hannover Zweite in 2:29:49 und blieb dabei noch unter dem alten Streckenrekord. Zweite war sie auch beim zweiten Marathon: In Ljubljana verbesserte sie sich dabei im vergangenen Herbst auf 2:29:35.

Für das Männerrennen wurde der Sieger des Jahres 2009 verpflichtet: Evans Ruto triumphierte vor vier Jahren in Hannover mit einer damaligen persönlichen Bestzeit von 2:10:47. In der Zwischenzeit hat er sich auf 2:07:49 verbessert. Ruto gewann im Januar bereits den Mumbai-Marathon in 2:09:33.

Der Kenianer wird auf den Vorjahres-Zweiten Mekuant Ayenew (Äthiopien) treffen, der sich 2013 in Hannover auf 2:10:05 steigerte. Dennis Ndiso (Kenia/2:10:47), Abdelhadi El Hachimi (Belgien/2:11:30) und Hosea Kipkemboi (Kenia), der seine Bestzeit von 2:12:05 in der leistungsmindernden Höhenluft von Nairobi aufstellte, haben ebenfalls gute Chancen in Hannover.

Ergebnisse im Bereich der im vergangenen Jahr von Lusapho April (Südafrika/2:08:32) und Olena Burkovska (Ukraine/2:27:07) aufgestellten Streckenrekorde könnten am 27. April möglich sein.

"Unsere Meldezahlen vor allem im Marathon-, im Halbmarathon- und im Staffelbereich liegen weit über denen der Vorjahre", gab Organisationschefin Stefanie Eichel bekannt: „Wir können schon jetzt fast sicher mit einem neuen Teilnehmerrekord rechnen. Ein Jahr vor unserem 25-jährigen Jubiläum ist das natürlich ein tolles Zeichen."

Verändert werden musste aufgrund der Baumaßnahmen vor dem Neuen Rathaus der Start- und Zielbereich. Die bei den Läufern nicht unbedingt beliebte Altstadtschleife unmittelbar vor dem Ziel entfällt; der dadurch fehlende Kilometer wurde in die Nordstadt "verlegt". Auch wurden Start- und Zielgasse getauscht und somit ein erheblich verlangerter Nachzielbereich ermöglicht.

Schnelles Rennen trotz Hitze

Streckenrekorde fielen beim Hannover-Marathon 2013

Hannover-Marathon 2013 - Bilder
Trotz hoher Temperaturen beim Hannover-Marathon 2013 knackten Lusapho... mehr

Hannover-Marathon 2013

Kiptum und April greifen Streckenrekord beim Hannover-Marathon an

Lusapho April und Joseph Kiptum, hier vor dem Rathaus in Hannover, treffen am Sonntag aufeinander.
Die Sieger der beiden letzten Jahre, Joseph Kiptum (2012 in 2:09:56 h)... mehr

Hannover-Marathon

Gütesiegel für Hannover-Marathon

Marathon Hannover Stadt 2013
Der Hannover-Marathon erhält für 2014 das begehrte "Silber Label" des... mehr