World Marathon Majors

Liliya Shobukhova vor WMM-Sieg

Die Russin Liliya Shobukhova steht kurz vor ihrem zweite Erfolg bei den World Marathon Majors. Sonntag startet sie in Chicago.

Liliya Shobukhova

Liliya Shobukhova steht als WMM-Siegerin praktisch fest.

Bild: photorun.net

Liliya Shobukhova ist der zweite Erfolg bei den World Marathon Majors (WMM) nicht mehr zu nehmen. Die Russin startet am Sonntag beim Chicago-Marathon. Doch selbst wenn sie dabei keine weiteren Punkte mehr für die aktuelle Serie 2010-2011 erringen sollte – also keinen der ersten fünf Plätze belegen kann – ist ihr der Jackpot nur noch theoretisch zu entreißen.

Bei den fünf World Marathon Majors (WMM)-Rennen – London, Boston, Berlin, Chicago und New York – sowie bei Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen sammeln die jeweils ersten fünf Läufer und Läuferinnen Punkte für die WMM-Wertungen. Eine WMM-Serie erstreckt sich dabei über zwei Jahre. Der beste Mann und die beste Frau erhalten jeweils eine halbe Million US-Dollar.

Liliya Shobukhova führt vor den beiden abschließenden Läufen der Serie 2010-2011 mit 65 Punkten deutlich. Die einzige Athletin, die noch eine kleine Chance gehabt hätte, der Russin die halbe Dollar-Million wegzuschnappen, wäre Edna Kiplagat gewesen. Doch die Kenianerin muss verletzungsbedingt auf ihren Start beim New York-Marathon verzichten und kann somit keine weiteren Punkte mehr sammeln.

Bei den Männern wird die Entscheidung dagegen nicht in Chicago am Sonntag fallen sondern erst in New York Anfang November. Mit Emmanuel Mutai (55 Punkte), Geoffrey Mutai (beide Kenia/40) sowie Titelverteidiger Gebre Gebremariam (Äthiopien/35) sind hier drei Athleten am Start, die den derzeit führenden Berliner Weltrekordler Patrick Makau (Kenia/60 Punkte) noch überholen können.

Der Stand in der WMM-Wertung 2010-2011

Männer

1. Patrick Makau (KEN) 60
2. Emmanuel Mutai (KEN) 55
3. Tsegaye Kebede (ETH) 41
4. Geoffrey Mutai (KEN) 40
5. Gebre Gebremariam (ETH) 35
6. Abel Kirui (KEN) 26
7. Robert Kip. Cheruiyot (KEN) 25
Samuel Wanjiru (KEN) 25
Wanjiru verstarb im Mai

Frauen
1. Liliya Shobukhova (RUS) 65
2. Edna Kiplagat (KEN) 60
3. Mary Keitany (KEN) 35
4. Bezunesh Bekele (ETH) 30
5. Florence Kiplagat (KEN) 25
5. Aberu Kebede (ETH) 25
5. Teyba Erkesso(ETH) 25
5. Caroline Kilel (KEN) 25

Dramatischer Sieg für Robert Cheruiyot in Chicago

154x154_CheruiyotFHFall3-Chicag06.jpg
Ein Drama am Ende des Rennens hätte Robert Cheruiyot um ein Haar den... mehr

Chicago Marathon

Ivuti gewinnt nach Fotofinish im Hitzerennen

Chicago Marathon
Zwei dramatische Zieleinläufe, ein Rekord-Teilnehmerfeld und Hitze... mehr

Chicago-Marathon 2008

Cheruiyot und Grigoryeva triumphieren in Chicago

Chicago Marathon 2008
Trotz hoher Temperaturen gewann der Kenianer Cheruiyot den Chicago... mehr

Chicago-Marathon

Wanjiru und Shobukova siegen in Chicago

Chicago-Maraton-1
Olympiasieger Wanjiru und die Russin Shobukova siegten beim... mehr

Aktuelles Interview

Mikitenko über ihr Chicago-Rennen

Chicago- Marathon-Interview
Irina Mikitenko belegte beim Chicago-Marathon Platz zwei - danach... mehr

London-Marathon

Irina Mikitenko bleibt auf der Strecke

Tsegaye Kebede triumphierte beim London-Marathon 154
Deutschlands Marathonstar und Kenias Olympiasieger Sammy Wanjiru... mehr

Hitzerennen

Wanjiru und Shobukhova - wie im letzten Jahr

Chicago Marathon 2010
Sammy Wanjiru und Liliya Shobukhova triumphierten in der Hitze von... mehr

London-Marathon

Mutai und Keitany glänzen in London

London-Marathon
Mutai und Keitany glänzen in London mit Superzeiten, Mikitenko... mehr

Jahresweltbestzeiten

Kenianischer Doppelsieg in London

Emmanuel Mutai
Beim London-Marathon 2011 siegten die beiden Kenianer Mutai (2:04:40)... mehr

Chicago-Marathon

Moses Mosop will in Chicago Weltrekord

Moses Mosop
Der Kenianer Moses Mosop jagt beim Chicago-Marathon am Sonntag den... mehr