Mehr Läufer als je zuvor

Köln-Marathon 2009 verbucht Anmelde-Rekord

Mockis Fans können die Lokalmatadorin zum Streckenrekord jubeln. Bisher 32.051 Anmeldungen zum Köln-Marathon 2009.

Sabrina Mockenhaupt nach ihrem Halbmarathon-Sieg 2008 in Köln

Im letzten Jahr gewann Sabrina Mockenhaupt den Halbmarathon in Köln mit einem Streckenrekord. Sonntag startet sie über die Marathon-Distanz.

Bild: Norbert Wilhelmi

Topstar und Publikumsliebling beim Köln-Marathon wird am Sonntag (4. Oktober) wieder Sabrina „Mocki“ Mockenhaupt sein. Die Läuferin vom Kölner Verein für Marathon hat sich nach ihrem WM-Marathonstart im August in Berlin (17. Platz, 2:30:07 h) entschieden, in diesem Jahr noch einmal die 42,195-Kilometer-Strecke in Angriff zu nehmen. Im letzten Jahr sorgte sie in Köln mit ihrem Sieg beim Halbmarathon in 1:08:51 Stunde für einen neuen Streckenrekord. Vielleicht wird die Lokalmatadorin unter dem Jubel der erwarteten 750.000 Zuschauer auch mit einem neuen Köln-Marathon-Rekord aufwarten können. Ihre Bestzeit vom Frankfurt-Marathon 2008 von 2:26:22 Stunden liegt gut eine Minute unter ihrer eigenen Streckenrekordzeit in Köln (2:27:27 h, 2007).

Als weitere Spitzenläuferin wird die Marathon-Vorjahreszweite Luminita Zaituc (Bestzeit 2:26 h) aus Braunschweig dabei sein. Topläuferin Rose Nyangacha aus Kenia (Bestzeit 2:29 h) will in Köln nach einer Babypause ebenfalls zeigen, was in ihr steckt. Bei den Männern starten die Kenianer Thomas Chemitei, Samson Bungai und Albert Matebor, alle junge Marathonläufer mit Bestzeiten von unter 2:10 Stunden.

Beim Köln Marathon 2008 bekamen die Läufer reichlich Abkühlung von oben.

Bild: Norbert Wilhelmi

Einen Rekord haben sich die Veranstalter des Köln-Marathons in diesem Jahr allerdings schon gesichert: Bis zum Online-Meldeschluss haben sich mit 32.051 Sportlern so viele Teilnehmer angemeldet wie noch nie. Den größten Anteil machen die Halbmarathonläufer aus, die Halbmarathon-Distanz ist mit 14.200 Anmeldungen bereits ausgebucht. Für den Marathon sind bisher rund 10.100 Meldungen eingegangen, weitere 1.000 spontane Marathon-Anmeldungen erwarten die Veranstalter auf der Marathonmesse.

Für die, denen der Marathon nicht lang genug ist, gibt es wieder die kölschen Ultraläufe: Beim Run 63km werden einfach Halbmarathon (Start: 8.45 Uhr) und Marathon (Start: 11.30 Uhr) nacheinander gelaufen, beim Skate&Run 84km genießt man nach dem Skate-Marathon (Start: 10.20 Uhr) das Ganze noch einmal zu Fuß – falls man beim Rasen auf acht Rollen einige Sehenswürdigkeiten der Domstadt verpasst haben sollte. Und wer ganz sicher sein will, alles zu sehen, meldet sich für die 105km von Köln an: Halbmarathon, Skate-Marathon und Marathon nacheinander. Das wollen sich bisher neun Ultraläufer antun.

Nicht ganz so viel Ausdauer, aber umso mehr Ideenreichtum, gilt es beim Kölner KulturStaffel-Marathon unter Beweis zu stellen. Vier Läufer und/oder Läuferinnen möglichst mit gemeinsamem kulturellem und sozialem Hintergrund setzen ein selbst gewähltes Motto sportlich in Szene. Ein origineller und auffälliger Staffelstab gehört zu den Voraussetzungen, die Zuschauer können die Staffelläufer also an ihren bunten Rasseln, Trommeln oder Mützen erkennen.

Fotos vom Marathon finden Sie ab Sonntagabend auf runnersworld.de, Bilder vom Rahmenprogramm bereits am Morgen.