Nachwuchstalent

Katharina Heinig läuft Marathondebüt in Köln

Nachwuchstalent Katharina Heinig startet beim Köln-Marathon am kommenden Sonntag. Es ist ihr erster Lauf über die klassische Distanz.

Katharina Heinig läuft am Sonntag in Köln ihr Marathondebüt.

Katharina Heinig läuft am Sonntag in Köln ihr Marathondebüt.

Auf nationale Athleten setzt der Köln-Marathon, der am kommenden Sonntag stattfindet. Im Blickpunkt steht dabei vor dem Start Katharina Heinig, die Tochter der frühere Weltklasse-Marathonläuferin Katrin Dörre-Heinig. Mit 21 Jahren läuft Katharina Heinig ein für deutsche Verhältnisse sehr frühes Marathondebüt. Im Frühjahr hatte sich die Läuferin der Eintracht Frankfurt in Berlin im Halbmarathon auf 1:18:09 Stunden verbessert und damit Rang elf belegt. Es sind große Fußstapfen, in die sich Katharina Heinig begibt.

Bisher verlief die Lauf-Karriere von Katharina Heinig – sie wird von ihrem Vater Wolfgang betreut, der seine Frau Katrin einst in die Marathon-Elite führte – relativ unauffällig. Zweimal kam sie im Juniorinnen-Bereich zu internationalen Einsätzen. 2006 und 2007 startete Katharina Heinig bei den Crosslauf-Europameisterschaften. Dabei kamen jedoch erwartungsgemäß keine vorderen Platzierungen heraus (Platz 35 in 2006, Rang 79 ein Jahr später). Auch über die Bahn-Mittelstrecken sowie die kürzeren Langstrecken (3.000 und 5.000 m) lassen die bisher erzielten Zeiten von Katharina Heinig nicht unbedingt auf Großes schließen – doch das müssen sie auch nicht. Denn kommt die Tochter auch läuferisch in jeglicher Hinsicht nach ihrer Mutter wäre die Marathonstrecke ihr Metier.

Katrin Dörre-Heinig war eine reine Marathon-Spezialistin, die mit 22 Jahren ihr Debüt über die 42,195 km lief. Damals erreichte sie 2:45:54 Stunden – eine Zeit, die auch für Katharina Heinig möglich sein könnte, heutzutage allerdings keine Bedeutung hat. 1988 gewann Katrin Dörre-Heinig eine olympische Bronzemedaille, drei Jahre später wurde sie WM-Dritte im Marathon. Bei einer Reihe von großen City-Marathonläufen triumphierte sie, darunter Berlin und London. Bei ihrem Sieg in Hamburg 1999 stellte die frühere deutsche Marathon-Rekordlerin mit 2:24:35 ihre Bestzeit auf. Es könnte ein gutes Zeichen für Katharina Heinig sein, dass sie im 5-km-Straßenlauf eine Zeit von 17:53 Minuten erreichte. Denn so schnell war ihre Mutter nie über diese Strecke.

Bei den Männern startet Ulrich Steidl (SSC Hanau-Rodenbach) am Sonntag in Köln über die Marathondistanz, während Jan Fitschen (TV Wattenscheid) beim parallel stattfindenden Halbmarathon antritt. Der 10.000-m-Europameister von 2006 plant sein Marathondebüt für 2011.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net