Salzburg-Marathon 2015

Karl Aumayr verabschiedet sich mit emotionalem Sieg

Bei seinem letzten Marathon als Leistungssportler feiert Karl Aumayr den größten Erfolg. Beim Salzburg-Marathon triumphiert der 32-Jährige in einer Zeit von 2:26:08 Stunden.

Start beim Salzburg-Marathon 2015

Start beim Salzburg-Marathon 2015

Bild: Salzburg Marathon / Bryan Reinhart

Unter den 6.545 Läufern, die am 3. Mai beim 12. Salzburg-Marathon an den Start gingen befand sich auch Karl Aumayr, der hier mit einem Sieg seinen letzten Lauf als Leistungssportler absolvierte. Schon früh setzte sich Aumayr von seinen Mitstreitern ab und führte bereits nach 10 km mit dreiminütigem Abstand vor dem Zweitplatzierten. Hatte er zunächst noch die Gesellschaft der Halbmarathonspitze, so absolvierte er den zweiten Teil im Alleingang unter Beifall des Publikums.

Gelungener Abschied beim Salzburg-Marathon

Aumayr siegte auf der Strecke mit einer Zeit von 2:26:08 und auch wenn er damit seine

„Danke, dass ihr mir den schönsten Zieleinlauf meines Lebens beschert habt!“

Bild: Salzburg Marathon / Bryan Reinhart

Bestzeit aus dem Jahre 2012 von 2:23:25 nicht übertreffen konnte, sagte er ganz klar, dass hier die Zeit keine Rolle spiele. Auch wenn dies der Abschied von seiner Karriere ist, will er dem Laufsport weiterhin treu bleiben und beim nächsten Salzburg-Marathon 2016 an den Start gehen.

Beim knappen Kampf um den zweiten Rang gelang es Michael Simmer ganze drei Plätze aufzuholen und verwies mit einer Zeit von 2:42:17 den aus Deutschland kommenden Luigi de Franceschi mit einer Zeit von 2:43:12 auf den dritten Platz.

Ein ähnliches Bild zeichnete sich bei den Damen ab. Dort erlangte die Äthiopierin Shewaye Gemechu Debelu früh die Führungsposition und siegte mit einer Zeit von 2:45:09.

Junior-Marathon

Bild: Coca-Cola Junior-Marathon / Bryan Reinhart

Auch die jungen Läufer waren mit Begeisterung dabei.

Sensationelle Stimmung beim Salzburg-Marathon

Neben den Großen sorgten auch die kleinen Läufer für gute Stimmung. Im Rahmen des "get active day" nahmen 1.388 Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre an den Läufen mit verschiedenen Distanzen teil. Ziel dieser Veranstaltung war es, Kinder und Jugendliche für mehr Sport zu begeistern.

Marathon Hamburg 2015

Rotich und Hailu in Hamburg vorne

Marathon Hamburg
Lucas Rotich und Meseret Hailu konnten den größten deutschen... mehr

Genf-Marathon 2015

Kenianischer Doppelsieg und Rekordbeteiligung

Start Harmony Geneva Marathon 2015
Peter Kiplagat und Jane Kiptoo (beide aus Kenia) konnten den Harmony... mehr