Würzburg-Marathon 2016

Italienische Läuferin Gesamtzweite in Würzburg

Die Italienerin Valeria Straneo lief nur 61 Sekunden nach dem schnellsten Mann ins Ziel. Ihre Zeit: 2:39:47 Stunden.

Würzburg-Marathon 2016 - Die Bilder
Würzburg-Marathon 2016

Eine abwechlunsgsreiche, attraktive und schnelle Strecke bot sich den Läufern des Würzburg-Marathons 2016.

Bild: Tomás Ortiz Fernandez

Nur wenige Meter Höhenunterschied zeichnen die Würzburger Marathon-Strecke als ideal geeignet für schnelle Zeiten aus. Das dachte sich wohl auch die Italienerin Valeria Straneo. Nur 61 Sekunde trennten sie vom Sieger der Männer, Johannes Arens. Auch ein Halbmarathon, 10-km-Lauf und ein Staffel-Marathon wurden angeboten. Insgesamt knapp 3.000 Läufer nahmen bei der 16. Austragung des Würzburg-Marathon 2016 teil.

Für runnersworld.de war Tomás Ortiz Fernandez beim Würzburg-Marathon 2016 vor Ort. Seine schönsten Bilder finden Sie in der Bildergalerie ober- und unterhalb dieses Artikels.

306 Marathon-Läufer erreichten das Ziel beim Würzburg-Marathon 2016. Als Erster gelang das Johannes Arens in 2:38:46 Stunden. Nur eine gute Minute dahinter erreichte auch schon die schnellste Frau, Valeria Straneo, das Ziel. Bei der Halbmarathon-Marke noch knapp drei Minuten hinter Arens liegend, verkürzte sie auf der zweiten Renn-Hälfte auf nur noch 61 Sekunden. Straneo überquerte nach 2:39:47 Stunden die Ziellinie. Den zweiten Platz der Männer sicherte sich Michael Chalupsky in 2:45:17 Stunden vor David Perlich, der nach 2:46:44 Stunden das Ziel erreichte. Die zweitschnellste Frau, die Tschechien Barbora Nekolova, lief nach 2:54:06 Stunden ins Ziel. Noch unter drei Stunden belegte Friederike Müller in 2:59:42 Stunden den dritten Platz der Frauen.

Eindeutiger Teilnehmer-Magnet Halbmarathon beim Würzburg-Marathon 2016

Über fünfmal so viele Läufer wie über die doppelte Distanz konnte der Halbmarathon im Ziel verzeichnen. 1.584 Läufer bewältigten die 21,1-km-Distanz. Ungefährdet gelang hier Kedir Burka in 1:09:56 Stunden der Sieg. Platz zwei belegte Firraal’ol Eebbisaa in 1:12:04 Stunden vor dem drittplatzierten Manuel Fößel in 1:15:55 Stunden. Nicht ganz so schnelle Zeiten wurden bei den Frauen erzielt. Dafür machten sie es allerdings spannender. Nur 35 Sekunden trennten die ersten drei am Ende. Julia Skala gewann den Halbmarathon des Würzburg-Marathons 2016 in 1:31:19 Stunden vor Kelly Knapp (1:31:36 Stunden) und Christine Karl (1:31:56 Stunden).

Night-Marathon Luxemburg 2016

Streckenrekorde fallen reihenweise

Luxemburg Marathon
14.000 Läufer liefen beim Nachtmarathon durch Luxemburg. John Komen,... mehr

Marathon Mönchengladbach 2016

Veranstaltung ins Wasser gefallen

Marathon Mönchengladbach 2016
Wegen einer Unwetterwarnung musste der Marathon Mönchengladbach leider... mehr

Rhein-Ruhr-Marathon 2016

Hitzeschlacht in Duisburg

Teilnehmerrekord in Duisburg
6.108 Läufer sorgten bei hitzigen und schwülen Wetterbedingungen für... mehr

Alpin-Marathon Liechtenstein 2016

Patrick Wieser gewinnt zum fünften Mal

Alpin-Marathon Liechtenstein 2016
1.870 Höhenmeter im Aufstieg und 720 Höhenmeter Gefälle stellten sich... mehr

Eifel-Marathon Waxweiler 2016

Reizvoller Marathon durch die Südeifel

Eifel-Marathon Waxweiler 2016
Bei der 19. Ausgabe des Eifel-Marathons konnten die Läufer auch wieder... mehr