Im Steinhuder Meer

Inselmarathon auf dem Wilhelmstein

Der Inselmarathon auf dem Wilhelmstein führt in 120 Runden über die winzige Insel. Martin Grüning stellt sich der Herausforderung. Startplatz zu gewinnen.

Inselmarathon auf dem Wilhelmstein

Bild: steinhude-am-meer.de

Am Samstag, 27. April 2013, startet zum zweiten Mal der Inselmarathon auf dem Wilhelmstein im Steinhuder Meer. Der Wilhelmstein ist eine künstliche Insel im Steinhuder Meer und nur 1,25 ha groß. Daher misst die verwinkelte Runde nur 351,87 Meter – für die Marathondistanz müssen die Läufer diesen Kurs 120-mal laufen.

65 Läufer werden beim Inselmarathon auf dem Wilhelmstein an den Start gehen. Die Startplätze waren bereits wenige Stunden nach Meldestart vergeben. Unter den Teilnehmern ist neben Vorjahressieger Markus Busse, Rekordläufer Christian Hottas auf dem Weg zu seinem 2000. Marathon auch Martin Grüning, Stellvertretender Chefredakteur von RUNNER’S WORLD. In der Juli-Ausgabe der RUNNER’S WORLD wird seine Reportage erscheinen.

Beim Frankfurt Marathon 2011 hatte Martin Grüning gut lachen. Wie wird es ihm nach 120 Runden auf dem Wilhelmstein gehen?

Bild: Privat

Als Trophäe bekommen der schnellste Mann und die schnellste Frau eine Kanonenkugel, jeder Läufer eine Medaille und Urkunde. Nach dem Rennen feiern Teilnehmer und Angehörige bei der Inselparty ihre Erfolge.

Ein letzter Startplatz für diesen außergewöhnlichen Inselmarathon ist noch zu vergeben. Steinhude-am-Meer.de, das Online-Magazin für die Meerregion, verlost den Startplatz auf seiner Internetseite. Teilnahmeschluss ist am 24. April um 20 Uhr.