Prag-Marathon

Helen Kirop gewinnt souverän

Auch die Siegerin bei den Frauen sorgte für einen neuen Streckenrekord an der Moldau.

Im Frauenrennen des Prag-Marathons siegte Helen Kirop (Mitte) vor Alevtina Ivanova (links) und Ashu Kasim.

Im Frauenrennen des Prag-Marathons siegte Helen Kirop (Mitte) vor Alevtina Ivanova (links) und Ashu Kasim.

Bild: Veranstalter

Das Frauenrennen wurde nach zehn Kilometern von einer vierköpfigen Spitzengruppe mit den Äthiopierinnen Ashu Kasim und Eyerusalem Kuma und den Kenianerinnen Helen Kirop und Rose Cheruiyot angeführt. An der Halbmarathonmarke, die nach 1:12:30 Stunden erreicht wurde, kämpften nur noch Kasim und Kirop um den Sieg. Nach 30 Kilometern schließlich hatte Kirop bereits einen Vorsprung von über einer Minute auf die an zweiter Stelle liegende Kasim herausgelaufen. Bis zum Ziel hielt sie das Tempo weiter hoch und vergrößerte den Abstand auf ihre Verfolgerinnen auf über zwei Minuten, bevor sie die Ziellinie in 2:25:29 Stunden überquerte und dem Prag-Marathon damit einen weiteren Streckenrekord bescherte. Sie blieb damit fast eine Minute unter der alten Bestzeit von Maura Viceconte aus dem Jahr 2001. Eine starke Schlussphase brachte der Russin Alevtina Ivanova noch den zweiten Platz in 2:27:36 Stunden, während Kasim das Rennen in 2:29:54 als Dritte beendete.

Im Rahmen des diesjährigen Prag-Marathons auch die Polizei-Europameisterschaften ausgetragen, an denen sich 150 Gesetzeshüter aus 25 Ländern aus ganz Europa (und Pakistan) im Hauptlauf beteiligten. Sieger bei den Männern wurde der Ukrainer Andrii Naumov, in 2:13:49 Stunden Gesamrtdreizehnter wurde, während der Titel bei den Frauen in 2:31:13 an Yuliya Ruban, und damit ebenfalls in die Ukraine, ging.

Außerdem war das Rennen eine der letzten Möglichkeiten für die tschechischen Läufer, sich für die bevorstehende Leichtathletik-Europameisterschaft in Barcelona zu qualifizieren. Allerdings schaffte kein Einheimischer die erforderliche Norm (Männer 2:17 und Frauen 2:36 Stunden). Der erste Tscheche im Ziel war nach 2:22:18 Stunden Petr Pechek, die erste tschechische Frau Radka Churanova nach 2:59:24 Stunden.

Weiterlesen

Seite 2 von 2
Zurück zur ersten Seite:
Prag-Marathon mit zwei Streckenrekorden