B2Run Dortmund 2016

Gute Stimmung - bei "vollem Haus"!

12.500 Läufer starteten beim B2RUN in Dortmund, damit war die siebte Auflage der Veranstaltung rund um den Signal Iduna Park komplett ausverkauft.

B2Run Dortmund

Der Sieger Andreas Kuhlen beim Zieleinlauf im Signal Iduna Park.

Bild: Veranstalter

Wenn die Deutsche Firmenlaufmeisterschaft B2RUN in Dortmund Station macht, herrscht auch knapp eine Woche nach dem letzten Bundesliga-Heimspiel der Saison beste Stimmung rund um den Signal Iduna Park. Am 19. Mai gingen 12.300 Hobbyläufer in Dortmund, bei der ausverkauften siebten Auflage der Veranstaltung an den Start und sorgten für ein „volles Haus“. Die Strecke führte in einem Rundkurs durch den Westfalenpark und mündete dann ins Dortmunder Bundesliga-Stadion. Dieser Finisher-Einlauf war für viele Teilnehmer ein Gänsehaut-Moment.

Vier Startphasen sorgen für Entspannung beim B2Run in Dortmund

„Mit dem heutigen Lauf haben wir es in Dortmund geschafft, erneut zu einem der größten aktiven Sport-Events der Stadt zu werden und können nur allen danken, die am Lauf mitgewirkt haben – vor und hinter den Kulissen“, freute sich B2RUN-Standortleiter Johannes Lück, nachdem Oberbürgermeister Ullrich Sierau den Startschuss gab. Dieser war der Auftakt für vier zeitversetze Startphasen, die reibungslos funktionierten. Sie sorgten auch dafür, dass die Teilnehmer am Start kürzere Wartezeiten und auf dem ersten Abschnitt mehr Platz zum Laufen hatten.Doch nicht nur die Läufer – auch die unterstützenden Kollegen, die zum Anfeuern an die Strecke und zur After-Run-Party im Innenraum der Fußball-Arena kamen, hatten ihren Spaß.

Gemeinschaftserlebnis und ausgelassene Stimmung

Denn im und um das Stadion herum erlebten sie hautnah, was den B2RUN ausmacht. Dazu zählen insbesondere das Gemeinschaftsgefühl in den Laufteams, der Sport im Kollegenkreis und das Networking zwischen den Teilnehmern. Dabei war es einmal mehr egal, ob man aktiv und verschwitzt vom Laufen oder heiser vom Anfeuern und in Partylaune war – alle Teilnehmer genossen einen unvergesslichen Abend in Dortmund. Hierzu trug auch das bunte Rahmenprogramm bei, bei dem es erstmals zahlreiche Mitmach-Module, wie „Human Table Soccer“ oder den „Bungee-Run“ gab. Außerdem rockte die Live-Band „klar! Party Music Live“ nicht nur die abschließende After Run-Party – weitere Musik-Combos sorgten schon vorher, am Streckenrand, für echte Marathonatmosphäre.

Die Ergebnisse beim B2RUN Dortmund:

Frauen:
1. Angela Moesch, Stadt Dortmund 22:55
2. Uta Doyscher-Lutz, Stadt Dortmund 23:21
3. Sandra Schmidt, Materna GmbH 23:41

Männer:
1. Andreas Kuhlen, Laufsport bunert 18:45
2. Michael Ruhe, Laufsport bunert 20:36
3. Georg Kott, Stadt Dortmund 20:57

Frauen-Teams:
1. Stadt Dortmund 2:02:18
2. Kath. St.-Johannes-Gesellschaft 2:17:35
3. Materna GmbH 2:19:58

Männer-Teams:
1. Laufsport bunert 1:43:47
2. Runners Point Dortmund 1:50:24
3. Stadt Dortmund 1:54:41

Mixed-Teams:
1. Stadt Dortmund 2:00:47
2. Materna GmbH 2:03:24
3. WILO SE 2:04:24

Der schnellste Chef und die schnellste Chefin:
Agnieszka Heitkamp, Praxis für Physiotherapie Agnes Heitkamp 28:19
Christian Schroeder, VOLKSWOHL BUND 21:50

Der schnellste Auszubildende und die schnellste Auszubildende:
Jana Sust, Decathlon 27:43
Patrick Dietrich, Hans Roth GmbH 21:55

Alles über die Firmenläufe:

2.990 Läufer starteten bei Firmen...

B2RUN Berlin 2015

14.000 Firmenläufer in der Hauptstadt

B2RUN Berlin 2015
14.000 Läufer starteten direkt vor dem Berliner Olympiastadion, der... mehr

B2RUN Hamburg

7.200 beim ersten B2RUN-Lauf des Jahres

Das RUNNER'S WORLD-Team beim B2RUN Hamburg
7.200 meldeten für den B2RUN-Lauf in Hamburg. Bei optimalen... mehr

B2RUN Aachen 2016

2.990 Läufer starteten bei Firmenlauf in Aachen

B2RUN Aachen
2.900 Firmenläufer gingen beim B2RUN Aachen rund um das Reitstadion an... mehr