Haile gibt auf und beendet Karriere

Gebremariam gewinnt sein Debüt beim New York-Marathon

Gebre Gebremariam gewinnt sein Marathondebüt in New York. Haile Gebrselassie gibt auf und beendet Karriere.

New York-Marathon

Haile Gebrselassie stieg nach 25 Kilometern aus und verkündete anschließend das Ende seiner Laufkarriere.

Bild: Norbert Wilhelmi

Der Sonntag in New York war ein schwarzer Tag für Haile Gebrselassie und alle seine Fans: Erst endete der Traum vom Sieg in Big Apple für den Superstar bei Kilometer 25, als er humpelnd aus dem Rennen ging, dann beendete der Äthiopier seine Karriere. Wie ein Schock wirkte diese Nachricht, die der 37-jährige Haile Gebrselassie nach dem New York-Marathon während einer Pressekonferenz verkündete.

Ein Landsmann und Fast-Namensvetter sprang dann in die Bresche und sorgte für etwas Trost für Äthiopien: Gebre Gebremariam gewann den 41. New York-Marathon in 2:08:14 Stunden. Damit lief der 26-Jährige ein perfektes Debüt über die klassische Distanz und erzielte bei guten Wetterbedingungen die fünftschnellste je in New York gelaufene Zeit. Schnellste Frau war etwas überraschend Edna Kiplagat. Die Kenianerin siegte in 2:28:20 Stunden. Die Rekordzahl von 45.344 Läufern war in New York am Start.

Weiterlesen

Seite 1 von 3
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Das Rennen der Frauen