Ausnahmezahlen

Finisherrekord beim Berlin-Marathon 2008

35.913 Läufer und Walker haben beim Berlin-Marathon das Ziel am Brandenburger Tor erreicht – so viele wie nie zuvor.

Die kleine Jubiläumsauflage des real,- Berlin-Marathon hat neben dem Weltrekord von Haile Gebrselassie (Äthiopien/2:03:59) und dem deutschen Rekord von Siegerin Irina Mikitenko (TV Wattenscheid/2:19:19) weitere große spitzen- als auch breitensportliche Ausnahmezahlen produziert.

Mit über 35.000 Finishern setzt der Berlin-Marathon 2008 neue Maßstäbe.

So setzte die 35. Auflage auch in Bezug auf die Gesamtgröße neue Maßstäbe: 35.913 Läufer und Walker haben am Sonntag das Ziel am Brandenburger Tor erreicht – so viele wie nie zuvor. Der bisherige Rekord lag bei 32.600 aus dem vergangenen Jahr. Damit ist der Berlin Marathon 2008 das fünftgrößte Marathonrennen aller Zeiten.

Diese Liste wird angeführt vom New York-Marathon 2005 mit 38.956 Athleten im Ziel. Die New Yorker Auflagen 2007 (38.607) und 2006 (37.866) folgen in der Liste vor dem 100. Boston-Marathon 1996 (36.868).

Der Weltrekord von Haile Gebrselassie (2:03:59) war bereits der siebente in der Geschichte des real,- BERLIN-MARATHON. Bei keinem anderen Marathon weltweit wurden derartig viele Weltbestzeiten aufgestellt. Dabei wurden in Berlin mehrfach Barrieren durchbrochen: 1998 war Ronaldo da Costa (Brasilien) der erste Läufer, der für die Marathondistanz eine Durchschnittsgeschwindigkeit von über 20 km/h erreichte. 2001 durchbrach die Japanerin Naoko Takahashi in Berlin als erste Frau die 2:20-Barriere. Zwei Jahre später rannte Paul Tergat (Kenia) den ersten Marathon unter 2:05 Stunden, nun ist Haile Gebrselassie der erste, der unter 2:04 blieb.

Und der Berlin-Marathon ist nun auch in der Liste der schnellsten City-Marathonrennen wieder die Nummer eins und an London vorbeigezogen. Der Zehner-Durchschnitt der besten je gelaufenen Männer-Zeiten liegt in Berlin nun bei 2:05:33,6 Stunden. In London beträgt dieser Schnitt 2:05:57,6. Bei den Frauen führt hier London mit 2:19:46,8 Stunden vor Chicago (2:20:42,9) und Berlin (2:21:00,4).

Den Rennbericht vom Berlin-Marathon finden Sie hier und ein ausführliches Interwiev mit dem alten und neuen Weltrekordler Haile Gebrselassie finden Sie hier.

Interview mit Horst Milde

35 Jahre Berlin-Marathon

Interview mit Horst Milde
Zum 35-jährigen Jubiläum sprachen wir mit Horst Milde, dem Vater des... mehr

Vor dem Berlin-Marathon

Haile Gebrselassie „In Berlin ist immer etwas möglich“

Haile Gebrselassie vor dem Berlin-Marathon
Haile Gebrselassie vor dem Berlin-Marathon am Sonntag: "Ich weiß, dass... mehr

Berlin Marathon 2008

Haile läuft Weltrekord, Mikitenko unter 2:20

Haile Gebrselassie beim Berlin Marathon 2008
Haile Gebrselassie und Irina Mikitenko siegten mit fantastischen... mehr

Nach dem Berlin Marathon

Haile Gebrselassie: "Ich kann 2:03:30"

Haile Gebrselassie beim Berlin-Marathon 2008
Haile Gebrselassie nach seinem Weltrekord beim Berlin-Marathon im... mehr