Thermen-Marathon 2016

Faris Al-Sultan startet in Bad Füssing

Zum 23. Mal findet am kommenden Sonntag der Thermen-Marathon im niederbayrischen Kurort Bad Füssing statt. Über 10 km startet der mehrfache Ironman-Sieger Faris Al-Sultan.

Thermen-Marathon Bad Füssing 2015 - Bilder
Thermen-Marathon Bad Füssing

Im Laufschritt über den Asphalt beim Thermen-Marathon in Bad Füssing.

Bild: Norbert Wilhelmi

Mit dem 23. Thermen-Marathon in Bad Füssing beginnt am 14. Februar für viele Läufer die Laufsaison. Umgeben von verkehrsarmer und natürlicher Landschaft bezwingen die Teilnehmer auf einem Rundkurs die Marathon- und Halbmarathondistanz oder messen sich im Rennen über zehn Kilometer. Außerdem besteht für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-15 Jahren die Möglichkeit am 1.800 m langen Schülerlauf teilzunehmen.

Über 2.000 Läufer haben sich bereits gemeldet. Bei den Frauen freut sich Organisator Thomas Richter, dass Bernadette Pichlmaier von der LAG Mittlere Isar mitläuft. Sie ist zweifache Siegerin des München-Marathons. Die Deutsche Marathon-Meisterin von 2009 und 2010 nutzt den Johannesbad Thermen-Marathon nach einer mehrjährigen Verletzungspause für einen Neustart. „Ich will wieder ins Laufen kommen“, sagt die Sportlerin, die erst mit 38 Jahren mit Leistungssport begonnen hat. „Nach meiner langen Verletzung fange ich langsam an. Ich laufe vor allem, um Spaß zu haben, die Zeiten sind dabei eher Nebensache“, erklärt sie.

Ironman Faris Al-Sultan nimmt in diesem Jahr am Thermen-Marathon in Bad Füssing teil.

Bild: Faris Al-Sultan

Ironman-Sieger Faris Al-Sultan läuft beim Thermen-Marathon 2016 mit

Ironman-Sieger Faris Al-Sultan startet Thermen-Marathon Bad Füssing. Die Marathonstrecke wird Faris Al-Sultan am 14. Februar aber nicht angehen. „Das wäre in meiner derzeitigen sportlichen Verfassung nicht lustig“, meint der sechsfache Ironman-Sieger, „dafür habe ich nicht trainiert.“ Deshalb hat er sich zum Auftakt des Jahres lediglich die 10 km lange Strecke vorgenommen. „Da will ich aber natürlich schon eine gute Zeit erreichen“, betont der Triathlet, der 2015 seine aktive Karriere beendet hat. Runde 35 Minuten peilt Faris Al-Sultan an.

Beim traditionellen Sportsymposium für die Laufgemeinde am Vortag (Samstag, 13. Februar) spricht der Triathlet über die Herausforderungen des Triathlons für Körper und Geist.

Die Temperaturen des Winter-Marathons stellen die Läufer dabei vor keine besondere Herausforderung. „Man muss sich nur richtig anziehen“, sagt Meistertrainer Günter Zahn von der LG Passau. „Selbst bei Temperaturen bis minus 15 Grad, wie beispielsweise beim Thermen Marathon 2012, laufen wir ganz entspannt zu guten Leistungen.“

Zum 23. Mal läuft Hans Dyka aus Regensburg mit. Mit seinen 86 Jahren ist er der älteste Teilnehmer im Feld. Er ist von Anfang an dabei. Jahrelang lief er die Marathondistanz, in diesem Jahr hat sich der Weltenbummler den 10-km-Lauf vorgenommen.“

Laufen, Erholen, Thermalbaden in Bad Füssing

Für Kurzentschlossene ist die Anmeldung vor Ort noch am Samstag im Atrium der Johannesbad Therme möglich. Nach einem erfolgreichen Lauf wartet auf die Teilnehmer Ruhe und Entspannung in den quellfrischen, schwefelgashaltigen Thermalbädern.

Unser Fotograf Norbert Wilhelmi ist vor Ort. Seine schönsten Fotos vom Marathon finden Sie noch am Sonntagabend auf runnersworld.de. Zur Einstimmung auf den Thermen-Marathon können Sie sich durch die Bildergalerien der letzten Jahre über und unter diesem Artikel klicken.