8. Klingenthal Sport-Marathon 2015

Familiäres Marathon-Event in Salzkotten

Der 8. Klingenthal Sport-Marathon erreichte mit 1.501 Teilnehmern eine neue Rekordzahl. Die meisten - 256 Läufer - starteten über Halbmarathon.

8. Klingenthal Sport-Marathon 2015 - Fotos
Schnellste Männer-Staffel beim 8. Klingenthal Sport-Marathon 2015

Diese Jungs vom Jubiläumslauf Gymnasium Geseke 2016 haben es geschafft! Da darf auch gerne mit Champus angestoßen werden.

Bild: Veranstalter

Im nordrhein-westfälischen Salzkotten fand am 7. Juni zum achten Mal der Klingenthal Sport-Marathon 2015 statt. Mit 1.501 Sportlern erreichte der familiäre Lauf eine neue Rekordteilnehmerzahl.

Der Rundkurs bestand aus einer 10 km langen Strecke, die die Marathonläufer viermal und die Halbmarathon-Teilnehmer zweimal bestreiten mussten. Start und Ziel befand sich in Salzkotten, dann ging es für die Läufer Richtung Verne und wieder zurück.

runnersworld.de hat für Sie eine Bildergalerie zusammengestellt, die sie ober- und unterhalb dieses Artikels finden.

Beim Klingenthal Sport-Marathon findet jeder seine Disziplin

Der Lauf bietet für jedes Läuferniveau die passende Disziplin. 517 ganz kleine Sportler konnten ihre Eltern und sich beim Bambini-Lauf stolz machen. Mit 256 Startern bildeten die Halbmarathon-Teilnehmer das größte Feld. Die 21,1 km bewältigte Thomas Blaha mit 1:14:07,56 Stunden am schnellsten und kam knapp vor Mario Teune (1:14:52,92 Stunden) und Ludger Schröer (1:16:12,69 Stunden) durch das Ziel. Bei den Frauen war es Katrin Keil, die nur 1:24:23,56 Stunden brauchte. Sie verwies Anke Kerstein-Sutter (1:38:07,49 Stunden) und Anne-Karina Schlüting (1:43:53,28 Stunden) auf die Plätze zwei und drei.

Den Hauptlauf über 42,195 km bewältigten 92 sportliche Läufer. Hier siegte mit einer Zeit von 2:38:20,46 Stunden eindeutig Matthias Nahen vor Markus Bödekker (2:52:31,23 Stunden) und Jürgen Klemme (2:58:38,44 Stunden). Die Frauen schafften es nicht unter der Drei-Stunden-Grenze zu bleiben. Nadja Koch war mit 3:25:22,35 die schnellste. Nach ihr kamen Theresa Holtmann (3:47:56,92 Stunden) und Barbara Wasserfuhr (3:58:31,94 Stunden) ins Ziel.

Dritter Sieg in Folge für Firmen-Staffel beim Klingenthal Sport-Marathon

Zum dritten Mal in Folge konnte sich das Unternehmen Müller-Elektronik aus Salzkotten den Pokal für die meisten Staffeln zuschreiben. Es traten elf Vierer-Staffeln aus dem Unternehmen an. Als schnellste Staffel gingen jedoch die Jungs vom Jubiläumslauf Gymnasium Geseke 2016 mit einer Zeit von 2:33:22,74 Stunden durch das Ziel.

Die 10-km-Runde schafften Carsten Hönig mit 37:56,91 Minuten und Elke Wolf 44:40,67 Minuten am schnellsten. Beim 5,5-km-Lauf gewann Thomas Kruse in 21:22,27 Minuten. Die Siegerin der Frauen, Sarah Metz kam nicht mal eine Minuten nach ihm ins Ziel. Sie brauchte nur 22:09,11 Minuten.