Vienna City-Marathon

Falk Cierpinski läuft Wien-Marathon

Falk Cierpinski, der Sohn des Marathon-Olympiasiegers Waldemar Cierpinski, startet beim Vienna City-Marathon.

Falk Cierpinski, der 28-jährige Sohn des zweifachen Marathon-Olympia- siegers Waldemar Cierpinski, der 1976 in Montreal und 1980 in Moskau Gold für die DDR gewonnen hatte, wird beim Vienna City-Marathon am 29. April an den Start gehen.

Der Sohn des einzigen deutschen Marathon- Olympiasiegers widmete sich zunächst dem Triathlon- und Duathlonsport. Unter anderem gewann er die Titel eines Junioren-Vizeweltmeisters und Junioren-Europameisters im Duathlon.

Falk Cierpinski

Bild: Runner's World Archiv

Im September 2006 absolvierte Cierpinski in Sydney seine Marathonpremiere: „Die Ausdauer war da, aber meine Muskulatur mit durchschnittlich nur 50 Laufkilometern pro Woche war nicht vorbereitet.“ Aus dem Triathlontraining heraus, kam er auf 2:24:47 Stunden und damit an die siebente Stelle der deutschen Jahresbestenliste 2006: „Dieses Ergebnis war gar nicht so übel.“

Für den 29. April hat Cierpinski nun beim Vienna City-Marathon seinen nächsten Lauf über die klassische Distanz geplant: „Das wird mein erster ernsthafter Marathon. Angepeilt habe ich eine Zeit von unter 2:17 Stunden.“ Gelingt ihm die erhoffte Steigerung, könnte er in diesem Rennen mit Roman Weger, dem besten Österreicher im Feld, gemeinsame Sache machen. Weger will seine Bestzeit von 2:16:18 Stunden angreifen. Und wer weiß: Bei einer entsprechenden Verbesserung ist es nicht ausgeschlossen, dass Falk Cierpinskis nächstes Ziel die Qualifikation für den olympischen Marathon 2008 in Peking sein wird.