Todesrisiko Marathon?

Erste Hilfe

Das können Sie für andere tun.

Ein Läufer bricht direkt vor ihnen zusammen, ein Arzt ist nicht in Sicht. Was nun?

Rufen Sie den Rettungsdienst unter 112 (oder bitten Sie andere, dies zu tun). Dann beginnen Sie sofort mit der Herz­massage, bis Rettungspersonal zur Stelle ist.

Mund-zu-Mund-Beatmung ist nicht nötig. Man geht heute davon aus, dass die rhythmische Herzmassage allein die wichtigste Erste-Hilfe-Maßnahme darstellt, bis Rettungspersonal eingetroffen ist oder ein Defibrillator zum Einsatz kommt. Die Herzmassage kräftig und in schnellem und gleichmäßigem Rhythmus durchführen, eventuell mit einem anderen Helfer abwechseln, wenn Sie ermüden. Empfohlene Frequenz: hundertmal pro Minute, also mehr als einmal pro Sekunde.

Weiterlesen

Seite 8 von 11
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Risiko bestimmen