Marathons 2009

Eliteläufer starten bei größten Marathons 2009

Die Vorbereitungen für das Frühjahr laufen auf Hochtouren: Für Boston und London wurde die Laufelite verpflichtet.

Die hochkarätigen Marathonrennen im Frühjahr, London und Boston, werfen ihre Schatten voraus: Die Veranstalter der zwei zu den World Marathon Majors (WMM) zählenden Läufe haben die ersten Verpflichtungen für ihre Männerfelder bekannt gegeben. Dabei treffen in London der Vorjahressieger und Streckenrekordler Martin Lel (Kenia) und sein Landsmann Sammy Wanjiru, der Olympiasieger von Peking, aufeinander. Gleich vier Athleten sind mit Bestzeiten von unter 2:06 Stunden in London am Start. Die Organisatoren des Boston-Marathons haben dagegen den zurzeit schnellsten weißen Marathonläufer unter Vertrag genommen: Der US-Amerikaner Ryan Hall hatte sich in diesem Jahr in London auf 2:06:17 Stunden verbessert.

Ryan Hall, hier beim London-Marathon 2008, will als erster Amerikaner seit 1983 den Boston-Marathon gewinnen

Martin Lel könnte in London am 26. April als erster Läufer zum vierten Mal gewinnen und als zweiter nach dem Mexikaner Dionicio Ceron (1994 bis ’96) einen Hattrick schaffen. „Ich werde mein bestes geben, um diese Rekordzahl zu erreichen. Ich freue mich auf das Rennen, denn ich habe natürlich sehr gute Erinnerungen an den Flora London-Marathon“, erklärte der Kenianer, der im April in London mit dem Streckenrekord von 2:05:15 Stunden gewann und damit zum viertschnellsten Marathonläufer aller Zeiten wurde.

Schärfster Konkurrent von Martin Lel könnte in London einmal mehr der Olympiasieger Sammy Wanjiru sein, der im April als Zweiter 2:05:24 Stunden in der britischen Metropole lief. Wanjiru wird nach seinem Olympiasieg mittelfristig auch zugetraut, den Weltrekord des Äthiopiers Haile Gebrselassie (2:03:59) zu brechen. Außerdem werden in London mit dem Marokkaner Abderrahim Goumri (2:05:30) und dem US-Rekordhalter Khalid Khannouchi (2:05:36) zwei weitere Läufer am Start sein, die schon unter 2:06 rannten. Vier weitere Athleten mit Bestzeiten von unter 2:07 wurden verpflichtet. Außerdem darf man gespannt sein auf das Marathondebüt von Zersenay Tadese. Der Läufer aus Eritrea hatte zuletzt zum dritten Mal in Folge die Straßenlauf-WM gewonnen. Außerdem war er 2007 Cross-Weltmeister und bezwang dabei Kenenisa Bekele (Äthiopien). „Wir haben voraussichtlich das beste Feld in der Geschichte des Rennens am Start, denn elf Läufer haben Bestzeiten von unter 2:08 Stunden“, erklärte Race-Direktor David Bedford.

Sechs Tage früher wird am 20. April der 113. Boston-Marathon gestartet. Dabei hoffen die Amerikaner auf den ersten Heimsieg im Männerrennen seit 1983. Damals gewann Grey Meyer, nun gehört Ryan Hall zu den Favoriten. „Ich freue mich, dass ich die Chance habe, beim Boston-Marathon 2009 zu starten“, erklärte Ryan Hall und fügte hinzu: „Der Boston-Marathon ist der Großvater der World Marathon Majors – ein Sieg hier in Boston würde für mich gleichbedeutend sein mit einem Olympiasieg. Ein derartiger Erfolg würde endgültig beweisen, dass der US-Marathonlauf wieder so stark ist wie zu seinen besten Zeiten mit Salazar, Beardsley und Rodgers. Es gibt keinen besseren Ort als Boston, um dies zu zeigen.“

Ryan Hall hatte im Januar 2007 aufhorchen lassen, als er als erster Amerikaner den Halbmarathon unter einer Stunde lief (59:43). Bei seinem Marathondebüt in London lief er dann mit 2:08:24 Stunden so schnell wie kein anderer US-Läufer zuvor bei einem Debüt über die 42,195 km. Bei den Olympischen Spielen in Peking belegte Ryan Hall einen beachtlichen zehnten Platz.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net

Vorschau 2008

35.000 Londoner Läufer mit Lottoglück

London Marathon
Rund 35.000 Läufer werden am Sonntag beim größten Frühjahrs-Marathon... mehr

Überraschungssieg

Mikitenko gewinnt London Marathon

Irina Mikitenko beim London Marathon
Mit einer sensationellen Leistung ist Irina Mikitenko in London in die... mehr

Nach dem Überraschungssieg

Mikitenkos Programm: Peking – London – Berlin

London Marathon 2008
Nach dem Triumph beim London-Marathon am Sonntag in 2:24:14 Stunden... mehr

Boston Marathon

Joan Benoit Samuelson bei den Olympia-Trials

Benoit Samuelson beim Boston Marathon
Joan Benoit Samuelson startet 24 Jahre nach Los Angeles bei... mehr

Marathon

Robert Cheruiyot holt vierten Titel in Boston

Robert_Cheruiyot
Robert Cheruiyot siegte zum vierten Mal beim Boston-Marathon. Nach... mehr