Turin-Marathon 2009

Doppelsieg für Kenia

Agnes Kiprop und Benson Barus trotzten der Kälte und dem Regen beim Turin-Marathon und siegten.

210409_Turin_Marathon_sub1_2009

Der Kenianer Benson Barus gewann den Marathon in Turin.

Einen kenianischen Doppelsieg gab es beim Turin-Marathon. Bei kühlem und regnerischem Wetter siegte Benson Barus in 2:09:07 Stunden. Der Kenianer hatte nach einer Halbmarathonzeit von 64:40 Minuten bei Kilometer 25 das Tempo forciert und sich dann an der 30-km-Marke von seinen verbliebenen Konkurrenten Paul Samoei (Kenia) und Ruggero Pertile (Italien) gelöst. Der Italiener sicherte sich später Platz zwei in 2:09:53. Samoei wurde Dritter mit 2:11:37. „Ich wollte 2:08 laufen, aber das war bei diesem Wetter nicht möglich“, sagte Benson Barus.

Im Frauenrennen hatte Agnes Kiprop frühzeitig die Führung übernommen und ihren Vorsprung stetig vergrößert. Die Kenianerin siegte schließlich in flotten 2:26:22 Stunden vor Tirfi Beyene (Äthiopien/2:29:04) und Bruna Genovese (Italien/2:30:51).

Noch ein Kenia-Sieg
Ein weiterer bedeutender Marathon fand am vergangenen Wochenende in Nagano (Japan) statt. Hier gewann der Kenianer Isaac Macharia in 2:11:21 Stunden vor dem Äthiopier Girma Tolla (2:12:11) und Simon Wangai (Kenia/2:12:34). Schnellste Frau war hier die Russin Irina Timofeyeva mit 2.30:08. Sie gewann vor Irene Limika (Kenia/2:30:50) und Akemi Ozaki (Japan/2:31:18).

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net

Wien-Marathon

Marathonsieg für Bergläuferin

Gilbert Kirwa gewinnt den Wien-Marathon.
Beim Wien-Marathon siegte die österreichische Bergläuferin Andrea Mayr... mehr

Boston Marathon

Deriba Merga und Salina Kosgei stoppen US-Hoffnungen

Boston Marathon 2009
Salina Kosgei gewann beim Boston Marathon nach 42,195 km mit nur einer... mehr