Fate Tola

DLV unterstützt Einbürgerungsverfahren

Fate Tola, die Äthiopierin, die seit Jahren in Deutschland lebt, schaffte in Berlin mit einer Zeit von 2:28:24 Stunden die Norm. Sie ist aber noch nicht eingebürgert.

Fate Tola beim Wien-Marathon

Fate Tola beim Wien-Marathon.

Bild: photo-run.net

Ein anderer Fall ist Fate Tola (Eintracht Braunschweig). Die Äthiopierin, die seit Jahren in Deutschland lebt, hier eine Familie gründete und von der deutschen Marathon-Rekordlerin Irina Mikitenko betreut wird, blieb in Berlin mit einer Zeit von 2:28:24 unter der Norm. Seit längerer Zeit läuft das Einbürgerungsverfahren, wobei der DLV in dieser Sache die Läuferin unterstützt.

„Wir hoffen, dass Fate noch rechtzeitig vor Rio die deutsche Staatsbürgerschaft erhält. Sicher bin ich aber leider nicht“, sagte Irina Mikitenko und fügte hinzu: „Momentan läuft das Einbürgerungsverfahren, wobei der DLV durch ein entsprechendes Schreiben dazu beiträgt, dass dieses beschleunigt wird.“ Fate Tola will im Frühjahr noch einen Marathon laufen.

Weiterlesen

Seite 3 von 5
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
"Härtefall" Pflieger plant keinen Frühjahrs-Marathon