Dubai-Marathon

Die schnellste Marathonstrecke der Welt

Der Dubai-Marathon machte in der Liste der schnellsten Marathonläufe der Welt einen großen Sprung nach vorne, liegt jetzt hinter Berlin und Rotterdam auf Platz drei bei den Männern.

Dubai-Marathon 2012

Der Startschuss fällt in Dubai schon im Morgengrauen, weil es ansonsten zu warm werden kann.

Bild: photorun.net

Dass beim Dubai-Marathon am vergangenen Freitag eine Kette von absoluten Weltklassezeiten gelaufen wurden, ist kein Zufall: Denn das Rennen in den Vereinigten Arabischen Emiraten verfügt sicherlich, im Vergleich mit den anderen großen internationalen City-Marathonrennen, über die schnellste Strecke. Höhenunterschiede sind in Dubai praktisch nicht vorhanden – selbst das Profil von schnellen Kursen wie Berlin, Frankfurt oder London sieht im Vergleich zu dem von Dubai fast hügelig aus. Zudem gibt es auf der gesamten Strecke nur sehr wenige Ecken und Kurven.

Bei guten Wetterbedingungen, wie sie am Freitag in Dubai herrschten, ist in der Wüstenmetropole alles möglich. Dass es allerdings eine Gruppe von äthiopischen Läufern waren, die bei dem Marathon für Furore sorgten, war überraschend. Der gerade erst 21-jährige Ayele Abshero triumphierte in 2:04:23 Stunden, gefolgt von drei weiteren Läufern, die unter 2:05 blieben. Dass bei den Frauen mit Aselefech Mergia eine Äthiopierin gewann, war dagegen keine Überraschung. Sie steigerte sich dabei auf exzellente 2:19:34 Stunden.

Die Top-Zeiten im Männerrennen zeigen einmal mehr das Potenzial der afrikanischen Läufer. Man darf davon ausgehen, dass der Weltrekord (2:03:38 Stunden) in Dubai hätte fallen können, wenn die besten Kenianer am Freitag am Start gewesen wären. In der Zukunft sind dort weitere Bestzeiten zu erwarten.

Die außergewöhnlichen Zeiten bewirkten auch, dass Dubai in der Liste der schnellsten Marathonläufe der Welt einen großen Sprung nach vorne gemacht hat. In dieser Statistik wird der Durchschnitt der schnellsten zehn je gelaufenen Männerzeiten eines Rennens gewertet. Dubai verbesserte sich dabei von 2:06:51,6 Stunden auf 2:05:10. Damit schob sich der Marathon vom neunten auf den dritten Rang.

Die aktuelle Liste der schnellsten City-Marathonrennen:

1. BERLIN 2:04:54,9
2. ROTTERDAM 2:05:06,1
3. DUBAI 2:05:10
2:04:23 Abshero ETH 2012
2:04:50 Sefir ETH 2012
2:04:53 Gebrselassie ETH 2008
2:04:54 Geneti ETH 2012
2:04:56 Maiyo KEN 2012
2:05:10 Tola ETH 2012
2:05:29 Gebrselassie ETH 2009
2:05:41 Dadi ETH 2012
2:05:42 Dawit ETH 2012
2:05:42 Chimsa ETH 2012
4. BOSTON 2:05:20,6
5. LONDON 2:05:20,8
6. FRANKFURT 2:05:45,5
7. CHICAGO 2:05:58,5
8. AMSTERDAM 2:06:12,5
9. PARIS 2:06:28,6
10. FUKUOKA 2:06:57,5

Dubai-Marathon 2012

Duell zwischen Kenia und Äthiopien

Vorjahressiegerin Aselefech Medessa Mergia startet beim Dubai-Marathon
Martin Lel will Kenias Marathondominanz fortsetzen und gilt als... mehr

Dubai-Marathon

Äthiopier melden sich in Dubai zurück

Dubai-Marathon 2012
Der gerade erst 21-jährige Ayele Abshero triumphierte beim... mehr