Das Marathon-Jahr 2015: Die Bilanz

Die Marathon-Statistik der Frauen

Gladys Cherono führt die Weltjahresbestenliste 2015 mit 2:19:25 Stunden an.

Gladys Cherono Berlin-Marathon 2015

Gladys Cherono, die Siegerin des Berlin-Marathons.

Bild: Catfun-Foto

Die schnellsten Zeiten 2015
2:19:25 Gladys Cherono KEN Berlin 27.9.
2:19:52 Mare Dibaba ETH Xiamen 3.1.
2:20:02 Aselefech Mergia ETH Dubai 23.1.
2:20:03 Cherono (2) KEN Dubai 23.1.
2:20:21 Lucy Kabuu KEN Dubai 23.1.
2:20:48 Aberu Kebede ETH Berlin 27.9.
2:20:59 Shure Demise ETH Dubai 23.1.
2:21:17 Aberu Kebede ETH Dubai 23.1.
2:21:56 Mulu Seboka ETH Dubai 23.1.
2:22:08 Eunice Kirwa BRN Nagoya 8.3.
2:22:48 Sairi Maeda JPN Nagoya 8.3.
2:22:51 Tadelech Bekele ETH Dubai 23.1.
2:23:06 Aliaksandra Duliba BLR Dubai 23.1.
2:23:12 Gulume Tollesa ETH Frankfurt 25.10.
2:23:12 Dinknesh Mekash ETH Frankfurt 25.10.

Die besten Deutschen
2:28:39 Lisa Hahner Run2Sky/Gengenbach Frankfurt 25.10.
2:30:19 Anna Hahner Run2Sky/Gengenbach Berlin 27.9.
2:30:40 Sabrina Mockenhaupt LG Sieg Valencia 15.11.
2:33:54 Mona Stockhecke LTH Marathon Hamburg Frankfurt 25.10.

Fate Tola (LG Braunschweig) lief am 27. September in Berlin 2:28:24. Die Äthiopierin hat die deutsche Staatsbürgerschaft beantragt.

Keine weiteren Zeiten unter 2:35 Stunden.

Weiterlesen

Seite 7 von 7
Zurück zur ersten Seite:
Das Marathon-Jahr 2015: Die Bilanz