Wo die besten Läufer der Welt laufen

DIE HOCHKLASSIGSTEN HERBST-RENNEN

Hier die wichtigsten Daten und Favoriten hier:

BERLIN (20.9.)
World Marathon Majors (WMM)-Rennen
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: 41.000
Anmeldungen noch möglich: nein

Siegprämie: 70.000 Dollar
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): 371.000 Dollar

Streckenrekorde:
2:03:59 – Haile Gebrselassie (ETH) WR
2:19:12 – Mizuki Noguchi (JPN)

Topathleten und Bestzeiten:

Männer:
Haile Gebrselassie (ETH/2:03:59/WR)
Duncan Kibet (KEN/2:04:27)
Atsushi Fujita (JPN/2:06:51)
Francis Kiprop (KEN/2:08:30)
Eshetu Wondimu (ETH/2:08:41)
David Langat (KEN/2:08:58)
Mariko Kiplagat (KEN/2:09:04)
Dereje Debele Tulu (ETH/2:09:08)
Alfred Kering (KEN/2:09:19)
Cuthbert Nyasango (ZIM/Debüt)

Frauen:
Askale Tafa Magarsa (ETH/2:21:31)
Atsede Habtamu (ETH/2:25:17)
Genet Getaneh (ETH/2:26:37)
Silvia Skvortsova (RUS/2:27:07)
Rosaria Console (ITA/2:27:48)
Tatiana Aryasova (RUS/2:29:09)


CHICAGO (11.10.)
World Marathon Majors (WMM)-Rennen
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: 45.000
Anmeldungen noch möglich: nein

Siegprämie: 125.000 Dollar
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): 579.000 Dollar

Streckenrekorde:
2:05:42 – Khalid Khannouchi (MAR)
2:17:18 – Paula Radcliffe (GBR)

Topathleten und Bestzeiten (soweit bekannt):

Männer:
Sammy Wanjiru (KEN/2:05:10)
Abderrahim Goumri (MAR/2:05:30)
Vincent Kipruto (KEN/2:05:47)
Evans Cheruiyot (KEN/2:06:25)
Ben Maiyo (KEN/2:07:09)
Wesley Korir (KEN/2:08:24)

Frauen:
Irina Mikitenko (TV Wattenscheid/2:19:19)
Deena Kastor (USA/2:19:36)
Teyba Erkesso (ETH/2:24:18)
Liliya Shobukhova (RUS/2:24:24)
Lidiya Grigoryeva (RUS/2:25:10)
Mizuho Nasukawa (JPN/2:25:38)
Adriana Pirtea (ROM/2:28:52)


AMSTERDAM (18.10.)
IAAF Silver Label Race
Meldezahl: vorauss. 8.000
Anmeldungen noch möglich: nein

Prämien nicht bekannt

Streckenrekorde:
2:06:20 – Haile Gebrselassie (ETH)
2:22:20 – Gete Wami (ETH)

Topathleten und Bestzeiten (soweit bekannt):
Frauen:
Hilda Kibet (NED/2:32:10)


FRANKFURT (25.10.)
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: vorauss. 13.500
Anmeldungen noch möglich: ja (frankfurt-marathon.com)

Siegprämie: 21.500 Dollar
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): 135.000 Dollar

Streckenrekorde:
2:07:21 – Robert Cheruiyot (KEN)
2:25:12 – Alevtina Biktimirova (RUS)

Topathleten und Bestzeiten (soweit bekannt):
Männer:
William Kiplagat (KEN/2:06:50)
Robert Cheruiyot (KEN/2:07:21)
Wilfred Kigen (KEN/2:07:33)
Jason Mbote (KEN/2:07:37)
Gilbert Kirwa (2:08:21)
Stephen Kiogora (KEN/2:08:24)
Günther Weidliner (AUT/2:12:39)

Frauen:
Rose Cheruiyot (KEN/2:25:48)
Ruth Wanjiru (KEN/2:27:38)


NEW YORK (1.11.)
World Marathon Majors (WMM)-Rennen
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: ca. 45.000
Anmeldungen noch möglich: nein

Siegprämie: vorauss. 130.000 Dollar
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): über 600.000 Dollar

Streckenrekorde:
2:07:43 – Tesfaye Jifar (ETH)
2:21:43 – Margaret Okayo (KEN)

Topathleten und Bestzeiten (soweit bekannt):
Männer:
Ryan Hall (USA/2:06:17)
– voraussichtlich: Paul Tergat (KEN/2:04:55)
Hendrick Ramaala (RSA/2:06:55)
Marilson Gomes dos Santos (BRA/2:08:37)

Frauen:
Start denkbar: Paula Radcliffe (GBR/2:15:25/WR)

Weiterlesen

Seite 4 von 7
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Herbstmarathons