Marathon

Die große Vorschau auf die spektakulären April-Marathons

Insgesamt über 60.000 Läufer haben bereits für die drei Rennen in Paris, Rotterdam und Wien gemeldet.

ROTTERDAM (11. April 2010)
Meldezahl: 12.456
Meldungen noch möglich: Nein
Internetseite: www.fortismarathonrotterdam.nl

Siegprämie: abhängig von Siegzeit
Gesamtpreisgeld: 1 Million US-Dollar

Streckenrekorde:
2:04:27 Duncan Kibet (KEN/2009), James Kwambai (KEN/2009)
2:21:47 Tegla Loroupe (KEN/1998)

Topathleten und Bestzeiten:
Männer:
James Kwambai (KEN/2:04:27)
Vincent Kipruto (KEN/2:05:47)
Patrick Makau (KEN/2:06:14)
Daniel Rono (KEN/2:06:58)
Geoffrey Mutai (KEN/2:07:01)
Francis Kiprop (KEN/2:07:04)
Isaac Macharia (KEN/2:07:16)
Elias Kemboi (KEN/2:08:15)
Yirdaw Dejene (ETH/2:08:30)
Dereje Tesfaye (ETH/2:08:36)
Feyisa Lelisa (ETH/2:08:47)
Robert Kipchumba (KEN/2:09:56)
Bernard Kipyego (KEN/Debüt)
Koen Raymaekers (NED/2:12:59)

Frauen:
Zhu Xiaolin (CHN/2:23:57)
Anne Kosgei (KEN/2:27:46)
Olga Glok (RUS/2:28:27)
Irene Jerotich (KEN/2:28:57)


PARIS (11. April 2010)
IAAF Gold Label Race
Meldezahl: 40.000
Meldungen noch möglich: Nein
Internetseite: www.parismarathon.com

Siegprämie: noch nicht bekannt (50.000 Euro in 2009)
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): noch nicht bekannt (268.500 Euro in 2009/zeitabhängig)

Streckenrekorde:
2:05:47 Vincent Kipruto (KEN/2009)
2:23:05 Marleen Renders (BEL/2002)

Topathleten und Bestzeiten:
Noch nicht bekannt


WIEN (18. April 2010)
Meldezahl: 7.500
Meldungen noch möglich: Ja
Internetseite: www.vienna-marathon.com

Siegprämie: 15.000 Euro
Gesamtpreisgeld (ohne Zeitprämien): 64.500 Euro

Streckenrekorde:
2:07:38 Abel Kirui (KEN/2008)
2:23:47 Maura Viceconte (ITA/2000)

Topathleten und Bestzeiten:
Männer:
Luke Kibet (KEN/2:08:52)
Günther Weidlinger (AUT/2:10:47)

Frauen:
Hellen Kimutai (KEN/2:25:53)
Luminita Talpos (ROU/2:26:43)
Andrea Mayr (AUT/2:30:43)
Derebe Godana (ETH/2:31:31)

Text: race-news-service.com

Weiterlesen

Seite 3 von 3
Zurück zur ersten Seite:
Vorschau auf die besten Frühjahrsrennen