Laufen in der Hansestadt

Bremen-Marathon 2011

Am kommenden Sonntag ist auf den Straßen Bremens Laufen angesagt, denn der 7. Bremen-Marathon startet. runnersworld.de ist mit dabei.

28092011_Bremen_Marathon_2011_Vorankündigung

Der Bremer-Marathon 2010.

Bild: Claus Dahms

Der 7. Bremen-Marathon wird wie erstmals im Jahr 2010 direkt am Bremer Roland gestartet. Marathon, Halbmarathon und 10-km-Lauf verlaufen auf einem asphaltierten Rundkurs durch die ebene City. Zur Fotogalerie mit den schönsten Bildern vom Bremen-Marathon 2011 gelangen Sie hier.

Hocherfreut sind die Veranstalter über den Rekord bei den Anmeldezahlen. Das lange Wochenende um den 3. Oktober, sowie der etablierte Umzug zum Marktplatz haben viele Laufsportbegeisterte zur Anmeldung bei den drei verschiedenen Laufdisziplinen am 2. Oktober motiviert.

„Wir mussten allerdings ganz schön Nerven zeigen, denn ein Drittel der Anmeldungen erfolgte erst in den letzten zehn Tagen. Entspannung sieht anders aus“ sagt Organisator Utz Bertschy vom Marathon Club und man merkt ihm die Erleichterung deutlich an. Besonders erfreut ist er darüber, dass auch die Marathondistanz im Vorjahresvergleich einen Meldezuwachs von 20 Prozent zu verzeichnen hat. „Das ist gegen den bundesweiten Trend, ein echter Erfolg“

Das größte Feld geht erwartungsgemäß auf der Halbmarathondistanz an den Start. Auf den 21 km werden auch die Norddeutschen Meisterschaften ausgetragen. Das alleine sind knapp 400 Läuferinnen und Läufer. Es kann also gut sein, dass am Ende an die 3.000 Starter für den Halbmarathon gezählt werden können.

Vom Roland aus läuft man einen Kreis um die Stadtmitte über die Bürgermeister-Smidt-Brücke in die Neustadt auf das linke Ufer der Weser. Ein weiterer schöner Streckenabschnitt führt über das Weserwehr zurück auf das rechte Weserufer, bis man beim Campus der Universität Bremen den nördlichsten Punkt der Strecke erreicht. Danach geht es weiter quer durch den Bürgerpark nach Findorff und Walle zur Überseestadt weiter entlang der Weser über die Werderpromenade zum Weserstadion und wieder zurück zum Marktplatz. Größere Steigungen sind nicht enthalten, lediglich im Bereich von Brücken.