Neuer Hauptsponsor

BMW Berlin-Marathon im Jahr 2011

BMW ist für drei Jahre Titelsponsor des Berlin-Marathons. Meldungen für den 38. BMW Berlin-Marathon am 25.09.2011 sind ab sofort online möglich.

Berlin Marathon

Sie präsentierten BMW als neuen Titelsponsor des Berlin-Marathons (von links): Rüdiger Otto, Geschäftsführer SCC-Running, Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin, Manfred Bräunl, Leiter Marketing BMW Deutschland, und Jürgen Lock, Geschäftsführer und Direktor für Strategie und Planung sowie Sportmedizin beim SCC.

Der Autokonzern BMW steigt in seinem Heimatland in den Laufsport ein. Die Bayern sind ab sofort für drei Jahre Titelsponsor des Berlin-Marathons. Der 38. BMW Berlin-Marathon findet am 25. September 2011 statt. Eine Online-Anmeldung für das Rennen ist ab sofort möglich. BMW löst die Warenhauskette real,- ab, die elf Jahre lang als Titelsponsor den größten und spektakulärsten deutschen Marathon unterstützt hat. Dies war eine ungewöhnliche lange Zeit als Namenssponsor, nachdem der Berlin-Marathon in den 90er Jahren zeitweise erhebliche Sponsorprobleme hatte. Mehrmals gab es keinen Titelsponsor für das Rennen.

Ein Höhepunkt während des Titelsponsorings von real,- war der Weltrekord von Paul Tergat 2003. Jetzt will BMW von derartigen weltweiten Werbewerten profitieren.

„Wir freuen uns, dass BMW das Potenzial des Laufsports für sich nutzen möchte und ab 2011 den Berlin-Marathon unterstützt. Ich bin sicher, dass BMW als Premium-Partner viele weitere attraktive Akzente setzen wird“, erklärte Rüdiger Otto, der Geschäftsführer des Berlin-Marathon-Veranstalters SCC-Running, im Rahmen einer Pressekonferenz mit dem Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit. „Der Berlin-Marathon gehört zur Stadt Berlin als Sport-Event erster Klasse“, meinte Wowereit, der außerdem den erheblichen wirtschaftlichen Faktor heraus hob, den der Marathon für die Stadt bedeutet. „Er ist gut für die Hotellerie und die Gastronomie und außerdem ist er eine schöne Werbung für die Stadt Berlin“, so Wowereit.

Manfred Bräunl, der Leiter der Abteilung Marketing von BMW Deutschland, beschrieb das Sponsoring des Automobilkonzerns wie folgt: „Laufen ist eine unglaublich sympathische Sportart. Die Begeisterung für diesen Sport ist sehr groß: über 16 Millionen Deutsche laufen regelmäßig. Im Laufsport gilt: Nur wer sich seine Kräfte optimal einteilt und sie effizient einsetzt, kann Höchstleistungen vollbringen. Diese Anforderungen passen sehr gut zu BMW. Wir verfolgen mit unseren Automobilen denselben Ansatz und sind mit BMW Efficient Dynamics nicht umsonst Vorreiter hinsichtlich des verantwortungsvollen Einsatzes von Ressourcen. Kaum eine Sportart kann man mit derart wenig Ausrüstung und Aufwand betreiben. Wir wissen, dass viele unserer Kunden aktive Läufer sind. Der Einstieg in diese Sportart ist die logische Konsequenz.“

Manfred Bräunl kündigte an, dass BMW sein Engagement im Laufsport weiter ausbauen wird und den Profi- mit dem Freizeitsport vernetzen möchte. Es ist denkbar, dass BMW in Kürze bei einer weiteren international bedeutenden deutschen Laufveranstaltung als Sponsor einsteigt.

Text: race-news-service.com
Foto: photorun.net