Rekorde in Bitterfeld

Bernsteine für die Sieger

Zwei neue Streckenrekorde bei den Frauen gab es beim Goitzsche-Marathon 2012 zu vermelden. Die Hauptdistanz gewannen Andreas Wagner und Marzena Morawska.

Goitzsche-Marathon 2012
Goitzsche-Marathon

Fast 2.000 Teilnehmer gingen beim Goitzsche-Marathon 2012 in Bitterfeld an den Start.

Bild: Markus Scholz

Die erstmalig verliehenen Bernsteine für den Sieger beim Marathonlauf der Männer des 7. Goitzsche-Marathons am 6. Mai 2012 verblieben in Bitterfeld-Wolfen. Erkämpft hat sie sich Andreas Wagner vom gastgebenden Sportverein Bitterfelde SV 2000 in einer Zeit von 2:51:24.

Über die Bernsteine bei den Frauen konnte sich Marzena Morawska vom Klub WBK Piast Wroclaw freuen. Mit einer Siegerzeit von 3:05:04 stellte sie einen neuen Streckenrekord auf.

Die aktuellen Fotos zum Goitzsche-Marathon 2012 finden Sie in unserer Bildergalerie oben.

Wie in den Vorjahren zog es fast 2.000 Aktive aus ganz Deutschland, der Tschechischen Republik, Kenia und Polen am ersten Maiwochenende in die Goitzsche-Seenlandschaft. Bei Temperaturen um 13 Grad fanden sie beste Laufbedingungen vor. Dies war sicher ein Grund für einen weiteren neuen Streckenrekord. Erkämpft von der ebenfalls aus Polen stammenden Barbara Sobczyk vom Klub Antex Sobotka mit einer Zeit von 1:26:50. Über die gleiche Distanz sicherte sich Michael Kutscher von der RadUnion Halle den ersten Platz.

Marathonsieger Andreas Wagner (Startnummer 138) sorgte für den Verbleib der Bernsteine in Bitterfeld.

Bild: Markus Scholz

Aus dem Starterfeld der 10-km-Läufer kamen Jonathan Cierpinski von der SG Spergau und Katharina Loos vom Verein Hundefreunde Bitterfeld e.V. als Erste über die Ziellinie.

Auch in diesem Jahr standen die Staffelwettbewerbe hoch in der Gunst der vielen Zuschauer und die Volkssportler wurden besonders bei den Wechseln der Marathonstaffeln im Start- und Zielbereich mit Beifall bedacht. Dies vor allem deshalb, da die Sieger SG Union Sandersdorf und „Neubi und Freunde 4“ aus der Bitterfelder Region kamen.

Goitzsche-Marathon

Bild: Markus Scholz

Die Siegerehrung der besten Marathonläufer mit den Zweifach-Olympiasiegern Waldemar Cierpinski und Kip Keino.

Zwei prominente Lauflegenden hatten an diesem Sonntag viele Hände zu schütteln, Autogramme zu geben oder sich zum Erinnerungsfoto zu stellen. Der Doppelolympiasieger im Marathon, Waldemar Cierpinski, der den Goitzsche-Marathon vor sieben Jahren aus der Taufe hob. Ebenfalls anwesend war der 72-jährige zweifache Olympiasieger über 1.500 Meter und 3.000- Meter-Hindernis, Kip Keino aus Kenia. Sein Besuch in Bitterfeld-Wolfen ist Ausdruck seiner engen Verbundenheit zu dieser Region. Letztere hat ihren Ursprung in der vor Jahren vom Bitterfelder SV 2000 initiierten Aktion „Sportler helfen Sportlern“ für kenianische Läufer.

Der 8. Goitzsche-Marathon in Bitterfeld findet am 5. Mai 2013 statt.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Die Ergebnisse der Wettkämpfe