Frankfurt-Marathon 2015

Altersklassen-Favoriten der Marathon-DM

Für die Alterklassen-Läufer geht es am kommenden Sonntag beim Frankfurt-Marathon um die Titel des Deutschen Meisters. Eine Übersicht über Favoriten, Vorjahressieger und Rekordhalter.

Frankfurt-Marathon 2014 - Die Fotos
Frankfurt-Marathon 2014

Nachdem die Deutschen Marathon-Meisterschaften drei Jahre in München ausgerichtet wurden, finden die Titelkämpfe 2015 beim Frankfurt-Marathon statt.

Bild: Norbert Wilhelmi

Mit dem 34. Frankfurt-Marathon startet am Sonntag, den 25. Oktober einer der schnellsten Marathon-Läufe der Welt. Die Strecke in der Stadt am Main ist bestens geeignet für schnelle Zeiten. Das bewies nicht nur Wilson Kipsang, als er 2011 nur vier Sekunden am Weltrekord vorbeigeschrammt ist.

Auch die 1.067 Läufer, die an der in den Frankfurt-Marathon integrierten Deutschen Marathon-Meisterschaft teilnehmen, wollen schnelle Zeiten laufen. Neben den Profis geht es für die Altersklassen-Athleten um die nationalen Meister-Titel.

Im Folgenden finden Sie eine Übersicht der Vorjahressieger, Rekordhalter und diesjährigen Favoriten aller Altersklassen von der M35 bis zur W70.

Männer

M35
Teilnehmer: 120
Deutsche Bestleistung: Jörg Peter, 2:09:23 Stunden
Vorjahressieger: Holger Freudenberger, 2:24:19 Stunden
Favoriten: Vitaly Rybak, Andreas Straßner, Holger Freudenberger

Vorjahressieger Holger Freudenberger unterstrich unlängst seine Titelverteidigungs-Ambitionen mit dem Gewinn des Bottwartal-Halbmarathon in starken 1:09:23 Stunden. Als seine stärksten Widersacher dürften sich Vitaly Rybak und der deutsche Halbmarathonmeister Andreas Straßner herausstellen. Gespannt sein darf man auf den Auftritt des ehemaligen deutschen Vizemeisters über 5.000 Meter, Marc Kowalinski, auf der Marathonstrecke.

M40
Teilnehmer: 89
Deutsche Bestleistung: Günter Mielke, 2:16:05 Stunden
Vorjahressieger: Kai Reissinger, 2:27:50 Stunden
Favoriten: Fabian Borgrefe, Kai Reissinger, Marco Schwab, Murharrem Yilmaz

In diesem teilnehmerstarken Feld der Masterklasse befinden sich die zurzeit schnellsten deutschen Marathonläufer. Der Vorjahressieger Kai Reissinger wird es nicht leicht haben, seinen Vorjahressieg von München zu wiederholen, da Fabian Borgrefe gemeldet hat. Mit dessen 2014 gelaufenen 2:24:04 Stunden ist er leicht favorisiert.

M45
Teilnehmer: 127
Deutsche Bestleistung: Günter Mielke, 2:21:00 Stunden
Vorjahressieger: Eike Loch, 2:36:04 Stunden
Favoriten: Marco Diehl, Marcus Mattner, Jürgen Austin-Kerl, Selami Celik, Robert Langfeld

In dieser Altersklasse sind viele Meldungen eingegangen. Ein guter Bekannter des Frankfurt-Marathons ist der Butzbacher Marco Diehl, der schon oftmals mit großem Erfolg teilnahm. Nach der Papierform ist der „Vielstarter“ ebenso zum Favoritenkreis zu zählen wie Marcus Mattner und der Dritte der diesjährigen Halbmarathonmeisterschaften, Selami Celik. Gespannt sein darf man auf die Auftritte von Robert Langefeld (PB 2:16:14 Stunden) und Jürgen Austin-Kerl (PB 2:20:11 Stunden). Diese Altersklasse verspricht ein offenes, spannendes Duell, in dem vieles möglich scheint.

M50
Teilnehmer: 137
Deutsche Bestleistung: Walter Koch, 2:28:09 Stunden
Vorjahressieger: Matthias Koch, 2:39:09 Stunden
Favoriten: Matthias Koch, Hans-Joachim Herrmann, Norbert Müller, Robert Jäckel, Michael Wittig

Wie der Vater so der Sohn. Walter Koch hält die Bestleistung in dieser Altersklasse – und sein Sohn Matthias möchte in der M50 sein Vorjahressieg wiederholen. Wenn da nicht Hans-Joachim Herrmann wäre, der sich als Serienmeister im Cross, auf der Bahn und auf der Straße nun auf der Marathonstrecke versucht. Erst kürzlich zeigte sich Herrmann im bayerischen Kemmern über zehn Kilometer in hervorragender Form. Gute Aussichten auf einen Podiumsplatz haben aber eine Reihe von starken Läufern.

M55
Teilnehmer: 86
Deutsche Bestleistung: Walter Koch, 2:32:43 Stunden
Vorjahressieger: Bernhard Gottschalk, 2:50:18 Stunden
Favoriten: Ulrich Amborn, Uwe Bernd, Daniel Ghebreselassie, Rolf Hesselmann, Johann Lender

Auch hier tritt mit 86 Startern ein großes Feld beim Rennen und die Meisterschaftsehren an. Und das Rennen scheint völlig offen, weil viele ähnlich starke Athleten um die Medaillen kämpfen. Da heißt es im Ziel in der Festhalle: Genau hinschauen, dass einem der Sieger der M55 nicht durch die Lappen geht. Ob Ulli Amborn als Lokalmatador von seiner guten Streckenkenntnis profitieren kann?

M60
Teilnehmer: 56
Deutsche Bestleistung: Walter Koch, 2:39:54 Stunden
Vorjahressieger: Hugo Mann, 2:54:13 Stunden
Favoriten: Hugo Mann, Egbert Zabel, Konrad Branse, Wolfgang Braun

In dieser Altersklasse wird der Vorjahressieger Hugo Mann versuchen, seinen in München errungenen Meistertitel zu verteidigen. Es wird nicht leicht für die Konkurrenz um Egbert Zabel und Konrad Branse, den Bayern vom Thron zu stoßen.

M65
Teilnehmer: 35
Deutsche Bestleistung: Walter Koch, 2:47:41 Stunden
Vorjahressieger: Winfried Schmidt, 2:51:52 Stunden
Favoriten: Winfried Schmidt, Jan Bujak, Alfred Gross, Martin Wahl

Alles andere als ein Sieg des vielfachen Deutschen Meisters, Europa- und Weltmeisters Winfried Schmidt wäre eine große Überraschung. Die Entscheidung um die folgenden Plätze verspricht aber große Spannung.

M70
Teilnehmer: 11
Deutsche Bestleistung: Walter Koch, 3:03:38 Stunden
Vorjahressieger: Klaus Wagner, 3:17:26 Stunden

In dieser Altersklasse steht Titelverteidiger Klaus Wagner wieder am Start. Er trifft auf den Deutschen Meister der 10-km-DM von Bad Liebenzell, Edmund Schlenker. Wer holt sich den Meistertitel: Champion oder Herausforderer?

M75
Teilnehmer: 14
Deutsche Bestleistung: Clemens Wittig, 3:17:39 Stunden
Vorjahressieger: Horst Clemens, 3:34:14 Stunden
Favoriten: Horst Clemens, Werner Stöcker, Lothar Bathe, Helmut Scholtz

Fast unglaublich erscheint diese hohe Teilnehmerzahl in der M75. Dieses tolle Meldeergebnis wäre vor Jahren noch kaum denkbar gewesen. Im Grunde sind alle Starter große Vorbilder und schon vor dem Start Gewinner. Titelverteidiger Horst Clemens nimmt auch in diesem Jahr wieder die Favoritenrolle ein. Auch der älteste Starter bei den Deutschen Meisterschaften, der 81-jährige Horst Liebing misst sich mit den Konkurrenten in der M75.

Weiterlesen

Seite 1 von 2
Lesen Sie auf der nächsten Seite:
Die Favoriten bei den Frauen

Frankfurt-Marathon 2015:

Zwei äthiopische Hochkaräter im E...

Frankfurt-Marathon 2015

Hohe Qualität auch ohne Titelsponsor

Jo Schindler
Der bisherige Titelsponsor ist weg, aber Jo Schindler sieht den Erfolg... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Arne Gabius greift Deutschen Rekord an

Arne Gabius läuft zweiten Marathon in Frankfurt 2015
Arne Gabius wird am 25. Oktober seinen zweiten Marathon in Frankfurt... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Marathon-Comeback in Frankfurt für Hahner

Lisa Hahner Frankfurt Marathon
Lisa Hahner startet nach ihrem Ermüdungsbruch im Frühjahr 2015 ihr... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Jagd auf den deutschen Marathon-Rekord

Gabius und Schindler Frankfurt Marathon
Arne Gabius blickt dem Frankfurt-Marathon 2015 am 25. Oktober... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Mona Stockhecke und Lisa Hahner am Start

Mona Stockhecke Frankfurt-Marathon 2015
Das starke internationale Frauenfeld beim Frankfurt-Marathon... mehr

Frankfurt-Marathon 2015

Zwei äthiopische Hochkaräter im Elitefeld

Sisay Lemma Wien-Marathon Sieger 2015
Sisay Lemma und Koren Jelela zählen am 25. Oktober beim... mehr